19- bis 73-Jährige sprechen darüber, in welchem Alter Sex am besten ist

In jungen Jahren geht’s richtig ab und später streikt die Libido? Von wegen. Wir haben uns mit Menschen unterschiedlichen Alters über ihren Sex unterhalten.

Lässt die Lust im Alter nach? © axelbueckert/Photocase

Wenn man sich gerade in seinen freshen 20ern befindet, fragt man sich hin und wieder, wie das eigene Leben in ein paar Jahrzehnten wohl aussehen wird. Werde ich noch feiern, reisen und vor allem heißen Sex haben? Wir können euch beruhigen. Wir haben Leute verschiedenen Alters gebeten, uns ihr aktuelles Sexleben zu beschreiben. Die älteste Kandidatin ist 73 – und zufrieden.

Edric, 19

Beziehungsstatus? Single.

Erstes Mal? Mit 16.

Wie oft hast du Sex? Dreimal die Woche.

Fleißig, für jemanden, der single ist … Joa. Ich habe gerade angefangen zu studieren und probiere mich ein bisschen aus. Auf unserem Campus laufen so viele schöne Mädels rum und die haben da halt auch Bock drauf. Wir nennen einander Fuckbuddys und genießen unsere Freiheit als Studierende.

Worauf stehst du? Bisher mag ich alles.

Glaubst du, dass der Sex in Zukunft noch besser wird? Bestimmt. Langweilig wird er garantiert nie.

Meike, 23

Beziehungsstatus? Vergeben.

Erstes Mal? Mit 15.

Inwiefern ist dein Sexleben heute anders? Bei mir hat sich seitdem extrem viel verändert. Ich dachte eigentlich immer, dass ich lesbisch bin. Mein erstes Mal war auch mit einer Frau. Im Laufe der Zeit bin ich aber sehr experimentierfreudig geworden und habe auch mal mit Männern geschlafen. Ich finde es großartig. Aber vor allem habe ich mich verändert: Ich bin beim Sex viel selbstbewusster und sorge dafür, dass ich voll auf meine Kosten komme. Was er*sie denkt, ist mir mittlerweile egal.

Wie oft hast du Sex? In einer Beziehung etwa dreimal die Woche. Kommt aber darauf an, ob ich einen Mann oder eine Frau date. Mit Frauen hat man definitiv öfter Sex. Als Single so etwa einmal im Monat.

Worauf stehst du? Auf Dominanz. Wenn mein*e Partner*in nicht weiß, was er*sie will, finde ich das unattraktiv. Ich mag es hart und leidenschaftlich und liebe es, wenn mein Partner sein Geschlecht auslebt und es mir zeigt. Wenn Männer im Bett wie Männer sind, ist das genauso heiß, als wenn eine Frau mit ihren Reizen zu spielen weiß.

Luca, 24

Beziehungsstatus? Ich bin schon ’ne ganze Weile single.

Erstes Mal? Mit 15.

Wie oft hast du Sex? In guten Zeiten ein- bis zweimal die Woche. Aber dann gibt es auch Phasen, in denen man weder Zeit noch Lust hat oder einfach niemanden kennenlernt. Singleleben halt.

Was ist dir beim Sex wichtig? Früher hatte ich nur in Beziehungen Sex. Mit 20 haben sich dann erste One-Night-Stands und Sexfreundschaften ergeben. Dabei habe ich gelernt, freier und schamloser mit dem Sex umzugehen und darüber zu sprechen. Ich glaube, die persönliche Reife spiegelt sich irgendwo auch im Sexleben wider. Ich will von meiner Sexpartnerin wissen, was sie will. Und sie soll wissen, was ich will.

Was willst du denn? Ich genieße ein langes Vorspiel und heiße Küsse. Das Licht bleibt bei mir an und der Sex an sich darf gerne laut und wild sein. Und für mich gibt es nichts heißeres, als eine selbstbewusste Frau im Bett zu haben.

Daniel, 41, und Manuela, 39

Beziehungsstatus? Wir sind seit etwa fünf Jahren zusammen und heiraten bald.

Wie oft habt ihr Sex? Das kommt ganz darauf an. Wenn wir beide viel im Job zu tun haben, nur am Wochenende oder auch mal gar nicht. Und in guten Zeiten oder im Urlaub durchaus jeden Tag.

Wie ist euer Sex heute? Nach wie vor sehr gut. Natürlich fällt man nicht mehr wie am Anfang ständig wie wild übereinander her. Aber alles wird viel intimer. Man kommt sich ja emotional über die Jahre viel näher, nimmt intensiver am Leben des anderen teil und plant die gemeinsame Zukunft und auch Kinder. Es ist gar nicht so, dass man keinen wilden Sex mehr hat, es kommt nur dieses innige und vertraute Gefühl miteinander dazu.

Worauf steht ihr beim Sex? Spontaneität ist ganz wichtig. Das bringt die richtige Würze rein. Zum Beispiel waren wir einmal beim Einkaufslisteschreiben in der Küche plötzlich völlig wild aufeinander. Oder manchmal, wenn Daniel von der Arbeit kommt, überrasche ich ihn auf der Couch. Nackt bis auf die Heels. Man muss sich einfach Erlebnisse schaffen und den Glanz erhalten.

Ruth, 55

Beziehungsstatus? Vergeben.

Erstes Mal? Im November 1976. Da war ich 14.

Wie oft hast du heute Sex? Einmal die Woche.

Was hat sich im Laufe der Jahre beim Sex verändert? Man durchlebt sehr unterschiedliche Phasen. Als junges Mädchen ist man noch sehr ängstlich und verkrampft, während man in der Schwangerschaft, insbesondere im achten und neunten Monat, einfach nur sein Kind im Kopf hat und es auch beschützen will. Wenn man seine Kinder großzieht, rückt der Sex in den Hintergrund und im Alter zwischen 40 und 50 ist der Sex am besten.

Was macht den Sex im Alter von 40/50 so gut? Die Kinder sind aus dem Haus, man hat schon viele Erfahrungen gesammelt und hatte inzwischen mehrere Partner. Trotzdem ist die Libido noch sehr aktiv. Irgendwann später lässt die Libido bei einer Frau schon nach. Aber wenn man dem Partner subtil klarmacht, dass er einen beim Vorspiel mehr verwöhnen und in Stimmung bringen könnte, dann kann man doch sehr guten Sex haben.

Worauf stehst du heute? Es hat sich tatsächlich nichts geändert. Ich genieße ganz normalen Sex. Ich habe weder Blümchensex noch brauche ich den krassen SM-Kick. Meinem Partner geht es da genauso. Wir sind nun seit neun Jahren zusammen und langweilig wird das gar nicht. Man braucht ja auch ein bisschen, um dahin zu kommen, wo man ist. Man kann einfach viel besser über Sex sprechen und auch über vieles lachen. Das muss gar nicht alles so ernst sein.

Nicole, 61

Beziehungsstatus? Vergeben.

Erstes Mal? Mit 19.

Wie regelmäßig hast du Sex? Dreimal die Woche.

Worauf stehst du? Ich mag Sex von hinten, weil der einfach viel intensiver ist.

Spielt das Alter beim Sex eine Rolle? Überhaupt nicht. Mit steigendem Alter und dem gleichen Partner fallen die Tabus vielmehr. Man muss sich selbst nichts mehr beweisen und hat sich damit abgefunden, dass der eigene Körper altert. Dann hat man tatsächlich den geilsten Sex. Man ist viel hemmungsloser und offen, ganz neue Dinge zu entdecken. Wie zum Beispiel den Swinger-Club.

Der beste Sex, den du je hattest? Da war ich um die 40. Nach Feierabend hatten ich und mein Mann es uns auf dem Steg an unserem Schwimmteich mit einem Wein gemütlich gemacht. Durch die Situation und den Alkohol sind wir dann zum Dirty Talk übergegangen. Und dann ergab eins das andere.

Erika, 73

Beziehungsstatus? Single. Und das ist herrlich. Wenn man anstrengende Männer an seiner Seite hatte, genießt man das doppelt. Eigentlich will ich das Singleleben auch nicht beenden. Plan B ist jedoch eine Wochenendbeziehung. Mal gucken, ob da jemand mitmacht. Männer wollen ja immer gerne, dass man ihre Socken wäscht und für sie kocht. Das will ich aber nicht.

Erstes Mal? Mit 16.

Was hat sich seitdem verändert? Extrem viel. Damals war das Thema Sex noch ein gesellschaftliches Tabu. Da wurde im Schlafzimmer das Licht ausgemacht und wir waren nicht wirklich aufgeklärt. Heute gibt es Sex an jeder Ecke, davon konnten wir damals nur träumen. Ich habe mit 18 geheiratet und innerhalb der 20 Jahre Ehe wurde man als Frau sehr sexmüde. Ich bin dann lieber später ins Bett gegangen, um dem Sex zu entkommen. Männer sind da anders. Als ich mich dann mit 42 getrennt habe, musste ich mich erstmal austoben. Das konnte man als Frau ja vor der Ehe kaum.

Wie war das für dich? Aufregend. Ich habe das erste Mal andere Männer kennengelernt. Ich war voll im Leben, frei, weil zu der Zeit die Pille auf den Markt kam, und konnte meinen Körper erstmal richtig kennenlernen. Erst nach den zwanzig Jahren Ehe hatte ich meinen ersten richtigen Orgasmus. Man geht mit 40 auch sehr selbstbewusst mit dem eigenen Körper um. Und sieht auch noch knackig aus.

Wie ist der Sex heute? Besser wird nichts. Man hat wieder ein paar Hemmungen, weil der Körper eben altert. Aber der Sex an sich wird sehr viel gefühlvoller. Da geht man eher auf Kuschelei über. Aber das ist auch schön. Man will nichts Wildes mehr und vor allem keine One-Night-Stands. Man macht sich schon noch frisch und legt eine toll-duftende Bodylotion für den Partner auf. Aber man braucht dieses Vertrauen und in den Arm genommen werden einfach zunehmend.

Hast du heute noch Orgasmen? Man hat natürlich unregelmäßiger Sex als Single und dann auch weniger Orgasmen. Aber mal sehen, was da noch kommt.

Der beste Sex? Was mir im Gedächtnis geblieben ist, ist ein Kerl vor rund vier Jahren. Der Herr war rund 20 Jahre jünger und hat es geschafft, mir während des Sex jegliche Scheu zu nehmen. Das muss ein Mann erstmal schaffen. Ich konnte mich komplett fallen lassen und den Sex extrem genießen. Das war sehr schön.