50k Pfund Gehalt, 33 Urlaubstage: Die Queen sucht Social-Media-Beratung

Die Queen ist 90 Jahren alt – und möchte immer up to date sein. Dafür sucht die British Monarchy jetzt Unterstützung. Eine Bewerbung.

© PETER MACDIARMID/AFP/Getty Images

Die Queen bracht Hilfe im Social-Media-Bereich. © PETER MACDIARMID/AFP/Getty Images

Eure Majestät,

während meines mittäglichen Twitter-Ganges stieß ich auf Ihre Stellenausschreibung, die großes Interesse bei mir weckte.

Mein Name ist Tasnim Rödder, ich bin 21 Jahre alt und arbeite zur Zeit bei ze.tt. Für diese Plattform bewege ich mich auf sämtlichen Social-Media-Kanälen, twittere, instagramme, snapchatte und bin über die neuesten Entwicklungen in der Technik- und App-Szene im Bilde.

Alle Screenshot: The Royal Household
Alle Screenshot: The Royal Household

Ich bin mir natürlich der Verantwortung gegenüber Millionen von Followern bewusst ebenso wie des Problems, dass auch viele kritische Leser*innen Ihre Social-Media-Kanäle verfolgen. Der Herausforderung bin ich durch meine bisherige Tätigkeit gewachsen und wenn Prinz Harry mal wieder Mist baut, könnt Ihr Euch, Ma’am, darauf verlassen, dass ich die Trolle zu maßregeln weiß.

Auch ich bin eine treue Verfolgerin Eurer bisherigen Aktivitäten, Eure Majestät, und möchte direkt ein paar Verbesserungsvorschläge anbringen. Ein wichtiger Bestandteil Eures Social-Media-Baukastens ist der Instagram-Account der British Monarchy.


An Euren Bildern erkennt man deutlich, dass Ihr, Eure Majestät, dringend frischen Wind in die Bebilderung bringen müsst. Zwar stellt Ihr mit euren 321.000 Followern bereits erfolgreich die Bundeskanzlerin in den Schatten. Bis an die Spitze des Bilderthrons, den Kandidatinnen wie Selena Gomez mit 75,6 Millionen Anhängern besetzen, ist es allerdings noch ein weiter Weg.

Dafür würde ich viel Frische mitbringen und eine neue Follower-Beziehung vorschlagen. Die Menschen müssen sich mit ihrem Fanobjekt identifizieren können. Da Eure Bebilderung, mit Verlaub, bisher sehr gestellt wirkt, empfehle ich lockere Posen und natürlichere Gesichtsausdrücke. Etwa so:

Familie von und zu ze.tt © Leon Krenz

Eure Bezahlung sowie Stundenzahl stehen für mich in einem guten Verhältnis.

ausschreibung2

Wenn Ihr, Eure Majestät, jedoch noch zur Verhandlung bereit wären, nähme ich auch eine nicht so exorbitante Bezahlung in Kauf.

Ich würde mich sehr über eine Einladung freuen.

Mit freundlichsten Grüßen,

Tasnim Rödder