Anzeige Was ist das?

Das macht ihr als Social Media-Expertin bei E.ON

©E.ON

Cathrin Mittermeier ist Social Media Expertin bei E.ON ©E.ON

Cathrin Mittermeier, Social Media Expertin bei E.ON

Es ist 8 Uhr morgens. Mit schnellem Blick scannt Cathrin Mittermeier die neuesten Beiträge von Usern auf der Facebook Fanpage und die News der letzten Nacht im Monitoring Tool. Gab es auffällige Meldungen über das Unternehmen E.ON? News aus dem Energiesektor? Hat jemand eine Frage auf der Fanpage gestellt, die schnell beantwortet werden muss?

Cathrin ist Social Media Expertin bei E.ON Energie Deutschland und, wie sie selbst lächelnd sagt, „immer irgendwie online – auch privat“. Ihre Aufgaben bei E.ON sind vielfältig: Ein wichtiger Bestandteil ist die Content- und Kampagnenplanung für die Social Media Plattformen. Dazu ist Cathrin ständig auf der Suche nach spannenden Inhalten aus dem Unternehmen. Das geht von Produkten wie dem E.ON-Solarspeicher hin zu praxisnahen Energiespartipps. Aber die Nutzer wollen keine Werbebotschaften lesen, sondern Themen, die sie wirklich interessieren. Um diese herauszufiltern hat sie ständig die Performance der E.ON-Kanäle im Blick. So sieht Cathrin, welche Inhalte gut ankommen und kann diese ausbauen. Zu ihren weiteren Aufgaben gehört auch die Werbeschaltung auf den Social Media Kanälen und das Erstellen von Reports.

Große Leidenschaft für alles Digitale

Die studierte Anglistin und Germanistin hat bereits 2009 ihre Leidenschaft für digitale Kommunikation entdeckt. Mit einem privaten Twitter-Account fing alles an. Seitdem war Cathrin für mehrere Firmen im Social Media Bereich tätig, unter anderem beim Burda Verlag für BUNTE und InStyle. Warum macht ihr gerade Social Media so viel Spaß? „Die Digitalisierung und das sogenannte Mitmach-Web sind ein unglaublich spannendes Feld, in dem sich so viel bewegt und verändert“, sagt Cathrin. „Wir sind heute so nah am Kunden wie nie zuvor und dadurch ergeben sich viele neue Chancen – und auch Herausforderungen, klar. Denn der Kunde hat heute ganz andere Ansprüche an Unternehmen: Er erwartet Kommunikation auf Augenhöhe und das in Echtzeit. Wir bei E.ON wollen dem Kunden auf dem Kanal seiner Wahl einen guten Service zu bieten – ob per E-Mail, auf Facebook oder Twitter, eben da, wo er sich aufhält. Darum sind für Social Media Manager wie mich die Vernetzung im Unternehmen und schnelle Wege so wichtig, sei es mit dem Produktmanagement, der Pressestelle oder der IT.“

© E.ON
© E.ON

Eine hohe Online-Affinität und Spaß am Ausprobieren von neuen Plattformen sind für Cathrin eine wichtige Voraussetzung für einen Social Media Manager: „Man muss nicht jede neue App gut finden, aber man sollte den Mechanismus dahinter verstehen, beispielsweise den von Snapchat. Als Social Media Manager sollte muss man einschätzen können, ob eine bestimmte App oder eine Plattform in die Gesamtstrategie passt und auf die Unternehmensziele einzahlen kann.“

Um über aktuelle Trends in der Social Media Welt auf dem Laufenden zu bleiben, liest Cathrin regelmäßig Blogs und geht auch nach Feierabend gern auf Netzwerkveranstaltungen oder Branchentreffen. „Ich „socialize“ auch in der Offline-Welt gerne und hole mir aus Gesprächen mit anderen neue Ideen und Inspiration“. Richtig abschalten kann sie am besten beim Kochen und auf Reisen. Der nächste Trip steht schon an: In ein paar Wochen geht es nach Namibia. Dann ist sogar Cathrin für ein paar Tage Offliner.