Sponsored Post Was ist das?

Bewerbung 2.0: Das Potenzial soll entscheiden, nicht das Passbild!

Wir finden: Bewerbungsprozesse sollten genauso flexibel und innovativ sein wie später der Traumjob. Aber das ist nur selten der Fall. Zeit umzudenken!

©Pexels

In Anschreiben und Lebensläufen allein, ist das Potenzial vielversprechender Kandidaten oft kaum erkennbar. Das ist bitter, vor allem wenn du bisher scheinbar alles richtig gemacht hast: Die richtige Schule. Das richtige Studium. Gute Noten. Erste Erfahrungen. Bei der Bewerbung um einen Job kommt es dann aber oft zur Ernüchterung – im schlimmsten Fall erfährst du bei einer Ablehnung nicht einmal, warum. Das einzige, was dir nach all den Mühen in den Sinn kommt ist: Hätte ich doch nur die Chance gehabt zu zeigen, was ich wirklich drauf habe!

Wie kannst du zeigen, welches Potenzial in dir steckt?

Klar, auf Fakten kann man auch in Zukunft nicht verzichten. Wenn die Informationen aus deinem Lebenslauf überhaupt nicht überzeugen, wird es bei jedem Job schwer. Aber es gibt Unternehmen, die sehen möchten, wo deine Talente und Potenziale liegen – unabhängig von den bisherigen Stationen.

Führungskräfte von morgen erkennt man an ihrem Potenzial, nicht an ihrem Passbild.

Bei Unilever wird der Bewerbungsprozess für das Management-Nachwuchsprogramm deshalb durch eine Reihe von Online-Games ergänzt. Sie dauern nicht länger als 20 Minuten und können vom Smartphone aus gespielt werden. Die Art und Weise, wie du an diese Spiele herangehst, gibt Aufschluss über dein Potenzial. Nach jedem Schritt innerhalb des Bewerbungsprozesses gibt es die Möglichkeit für ein gegenseitiges Feedback. Du bekommst eine Rückmeldung zu erbrachten Leistungen sowie zu persönlichen Stärken und möglichen Entwicklungsfeldern – das hilft dir in jedem Fall für die Zukunft, unabhängig davon, ob du überzeugen konntest oder nicht. Den Ort und Zeitpunkt kannst du selbst bestimmen und sofern du die Games erfolgreich absolvierst, wirst du zu einem Videointerview eingeladen. Daraufhin folgt ein Auswahltag mit unmittelbaren Feedback, ob dir ein Angebot gemacht wird.

Solche Bewerbungsprozesse zeigen: Es geht nicht darum, dass du schon alle Qualifikationen, die für die Stelle relevant sind, erworben hast, sondern darum sie aufbauen zu wollen. Wer in einem Großunternehmen an einer besseren Zukunft mitwirken will, braucht Engagement, Mut, Ideen – und die Chance, sie unter Beweis zu stellen. Wie sonst wird man vom Berufseinsteiger zur Führungskraft?

Wenn dir nach der Universität alle Wege offen stehen, ist es gar nicht so einfach den eigenen Weg zu finden. Alles ist denkbar. Aber du solltest dich fragen: Worin bist du gut? Wo willst du hin? Willst du Teil von etwas „Größerem“ sein, wo du dich wirklich einbringen und etwas bewegen kannst?

Wenn du dein wahres Potenzial unter Beweis stellen und über dich hinaus wachsen willst, bewirb dich bei: