Auf Instagram schenkt uns eine Künstlerin jeden Tag eine Vintage-Collage

Während ihrer Brot-Arbeit fand Helen Robertson keine Zeit für das, was sie liebte. Also setzte sie sich eine Challenge: Jeden Tag ein kleines Kunstwerk anzufertigen. Auf Instagram dürfen wir sie begleiten.

©  Instagram/a_collage_a_day

Halb Frau, halb Gestein. © Instagram/a_collage_a_day

Dass der Vollzeitjob zu viel Freizeit frisst, kennen die meisten von uns. Dass dagegen eine täglich gesetzte Deadline helfen kann, trifft wohl eher auf die wenigsten zu. Für die 25-jährige Helen Robertson funktioniert’s: „Ich hab den Account gestartet, um mich selbst zum Arbeiten zu motivieren. Ein Projekt mit Deadline hilft mir. Auch wenn sie täglich ist.

Auf ihrem Instagram-Account a_collage_a_day postet sie seit Mitte Juli jeden Tag eine kleines Kunstwerk. „Ich liebe es, Collagen zu machen, weil man damit so schnell verschachtelte und aufregende Kunst machen kann.

Für ihre kleinen Kunstwerke nimmt die Wahl-Londonerin Bilder aus Vintage-Magazinen, Postkarten und Fotografien, zerschnippelt sie und legt sie neu zusammen. „Jedes Medium erzählt eine ganz andere Geschichte“, sagt sie. „Ich finde es faszinierend, dass man eine komplett neue kreieren kann, indem man zwei Bilder nebeneinander legt.

07/06/16 #collage #collageart #art #artist #fashion #model #collageaday #handmade #magazine #craft

A photo posted by Trying to be an artist (@a_collage_a_day) on