Bemme, Schnitte, Stulle: So viele Namen hat das Butterbrot

Das Butterbrot hat viele Formen und Bezeichnungen. Zum heutigen „Tag des Deutschen Butterbrots“ bringen wir alle Namen auf den Tisch.

info@vnz-art.de/Photocase

Das Butterbrot hat viele Formen und Namen. info@vnz-art.de/Photocase

Den“Tag des Deutschen Butterbrotes“ gibt’s bereits seit 1999. Die Centrale Marketing-Gesellschaft der Agrarwirtschaft führte den Tag ein, unter dem Motto „Butter macht das Brot“. Das ist natürlich eine glatte Lüge: Der Butterbrot-Gourmet weiß, dass auf eine Stulle auch noch viele andere feine Dinge geschmiert werden können. Eigentlich wollte der Agrarsektor mit dem Tag den Absatz von Brot und Butter steigern. Doch selbst wenn hinter dieser Kampagne wirtschaftliches Kalkül steckte: Das Butterbrot hat einen eigenen Tag verdient, es ist einfach toll – und bundesweit beliebt. Deshalb hat das Butterbrot auch unterschiedliche Namen. Wir haben uns mal schlau gemacht, wer was wo hauptsächlich sagt:

 

deutschland-karte3


Und du so?