Das Ausmaß der Gletscherschmelze in einem Bild

Vor 116 Jahren war noch mehr von ihm zu sehen. Heute muss man genauer hinschauen, um Österreichs größten Gletscher zu erkennen.

Vorher 1900 – Nachher 2016 © li: Library of Congress/Wikimedia Commons. | re: Sean Gallup/Getty Images

Die Pasterze liegt am Fuße des Großglockners, sie ist Österreichs größter Gletscher und der längste der Ostalpen. Seitdem sich unser Planet aufgrund des Klimawandels erwärmt, schmilzt er genauso wie seine 900 anderen Gletscher-Freunde in Österreich schnell dahin.

Zwischen 1851, dem Jahr, in dem die Pasterze das erste Mal vermessen wurde, und 2008 hat er die Hälfte seiner Masse verloren. Heute ist er 7,4 Kilometer lang und schrumpft derzeit ungefähr zehn Meter jedes Jahr.

Eine aufgestellte Markierung zeigt, wo der Rand des Gletschers im Jahr 1985 lag. Da, wo die Markierung steht, ist heute nur noch ein Schlammteich, die Eisplatten haben sich in den Hintergrund verdrückt. Dasselbe gilt für die Markierung aus den Jahren 1990, 1995 und 2015.

© Sean Gallup/Getty Images
© Sean Gallup/Getty Images
© Sean Gallup/Getty Images
© Sean Gallup/Getty Images

Dabei schmilzt die Pasterze im Vergleich sogar langsamer. So steht im aktuellen Gletscherbericht des Österreichischen Alpenvereins, dass Österreichs Gletscher vergangenes Jahr um durchschnittlich 22,6 Meter zurückgegangen sind. Doppelt so schnell wie 2014.

Das Schmelzen der Gletscher ist Folge der vor allem in den Alpen gestiegenen Temperatur. Laut der Europäischen Umweltagentur ist sie in den vergangenen Jahren 100 um zwei Grad gestiegen – doppelt so viel wie im weltweiten Durchschnitt.

[Außerdem auf ze.tt: Interaktive Bilder zeigen, wie stark der Meeresspiegel steigt]

Die Pasterze ist Sinnbild für die Erderwärmung, die wir Menschen uns zu verschulden haben. Der Gletscher wird wohl nie mehr in seiner vollen Pracht glänzen, aber genau deswegen sollten wir (197 Länder) alles daran setzen, das bei der UN-Klimakonferenz in Paris beschlossene 2°-Ziel zu erreichen. Oder am besten weit zu unterbieten.

© Sean Gallup/Getty Images
© Sean Gallup/Getty Images
© Sean Gallup/Getty Images
© Sean Gallup/Getty Images

Außerdem auf ze.tt