Das ist Donald Trumps Playlist für seinen Wahlsieg

Trump hat es geschafft! Nachdem er bei einem Soft-Porno mitgespielt, sechs seiner Firmen zu Grunde gerichtet und inzwischen drölftausend Leute verklagt hat, ist er nun endlich das, was er neuerdings schon immer sein wollte: Präsident der Vereinigten Staaten. Das feiert er mit der richtigen Musik.

Screenshot: Joseph Morris/Youtube

Believes he can fly. Screenshot: Joseph Morris/Youtube

Wie es aussieht, konnte Trump trotz seiner rassistischen und sexistischen Sprüchen genug Leute um seinen giftigen Finger wickeln. Es grenzt schon an ein Wunder, dass er einen US-Wahlkampf überlebt hat, in dem er von einem Fehltritt zum nächsten stolperte. Doch jetzt ist er an der Reihe: Trump darf als Nummer 45 ins Weiße Haus einziehen und von da aus mächtigste Person der Welt spielen.

Das ist Hillary Clintons Playlist für ihren Wahlsieg

Wahrscheinlich kann er es selbst noch gar nicht fassen und benennt vor lauter Freude noch mehr Dinge nach sich selbst, baut Mauern und grabt Frauen by the pussy. Ob er auf diese Weise America great again machen kann, weiß keiner so genau – zumindest glaubt er daran. Aber geben wir ihm eine Chance, vielleicht gelingt ihm ja tatsächlich noch eine gute Tat. Oder – was wahrscheinlicher ist – auch nicht, und die Menschheit erlebt ihre letzten Tage.

Nach seiner Vereidigung am 20. Januar 2017 kann der Mann, der oft mit einem Menschenaffen verwechselt wird, auf dem Chefsessel Platz nehmen. Dann beginnt offiziell seine Amtszeit und er kann mit dem Zerstören, äh Verzeihung … Regieren loslegen. Um das zu feiern, braucht er Musik. Da sich Trumps Spotify-Account nicht leaken ließ, riefen wir seinen besten Kumpel Vladi P. an, der uns seine Zugangsdaten gab. Wir können euch hier exklusiv Trump Fuckface von Clownsticks persönliche, garantiert echte Playlist präsentieren.

Darunter sind wenig überraschend Lieder, die entweder sein größenwahnsinniges Ego streicheln („I believe I can fly“) oder irgendwas mit sexy Frauen („Thong Song“) zu tun haben. Wie wir wissen, kann er sich bei denen alles erlauben, da er ja schließlich ein Star ist. Whatta man, whatta man er nicht ist, der tolle Donald.