ze.tt
Anzeige

Das sind die lustigsten Tierfotos des Jahres 2017

Die Finalist*innen der dritten Comedy Wildlife Photography Awards stehen fest. Welches Foto bringt dich am meisten zum Lachen? Mach bei unserer Abstimmung mit.

Ein grinsender Hai, ein Affe, der den Mittelfinger in die Kamera streckt, eine Ohrfeige verteilende Schildkröte oder ein Känguru, das sich in Kung-Fu übt – das sind nur wenige der insgesamt 3.500 Fotos aus 86 Ländern, die darum wetteifern, Menschen zum Lachen zu bringen. Sie alle wollen die diesjährigen Comedy Wildlife Photography Awards gewinnen.

Anzeige

[Außerdem auf ze.tt: Fotos der Comedy Wildlife Photography Awards der vergangenen Jahre]

Die beiden Gründer des Wettbewerbs, Paul Joynson-Hicks und Tom Sullam, leben beide in Tansania. Dort würden sie aus erster Hand erleben, wie destruktiv der menschliche Einfluss auf die Natur und ihre Tiere ist. „Naturschutz war immer schon das Herz des Wettbewerbs. Gemeinsam mit der Tatsache, dass Menschen es scheinbar genießen, Tieren dabei zuzusehen, wie sie unterhaltsame Dinge tun“, sagt Sullam. Ihr Ziel sei es daher, das Licht der Öffentlichkeit auf gefährdete und potenziell gefährdete Wildtiere zu richten und das Thema gleichzeitig mit ein wenig Humor zu versehen. Humor sei ein gutes Instrument, um ernste Themen wie den Schutz der Natur in die Köpfe der Menschen zu bringen.

40 Fotos haben es bereits in die finale Runde des Wettbewerbs geschafft. Die Entscheidung, wer tatsächlich gewinnt, fällt die Fachjury zwar erst am 14. Dezember, aber du kannst jetzt gleich bei unserer Abstimmung mitmachen. Welches ist deiner Meinung nach das lustigste Wildlife-Foto dieses Jahres?

Anzeige

Außerdem auf ze.tt

Anzeige