Das sind die Top 10 der gesündesten Blattsorten

Der Sommer kommt und wir mampfen wieder mehr Salat. Zeit, sich zu fragen: Welche Sorte ist eigentlich die gesündeste?

© Yasuyoshi Chiba/AFP/Getty Images)

Lecker Salat. © Yasuyoshi Chiba/AFP/Getty Images)

Salat ist nämlich nicht Salat – der Nährwert und Kaloriengehalt unterscheiden sich ganz erheblich von Sorte zu Sorte. Hier kommt die Top 10 der amerikanischen Gesundheitsbehörde. Den letzten Platz haben wir uns schon gedacht, der erste hat uns überrascht. Am ratsamsten für die Gesundheit ist aber wohl, von jeder Salatsorte etwas zu verspeisen.

Nr. 10: Eisbergsalat

Eisbergsalat ist einer der am wenigsten nahrhaften Salate. Die amerikanische Restaurantkette „Chick-fil-A“ hat den Salat sogar von der Karte verbannt – angeblich, weil er so wenig Nährstoffe enthält. Eisbergsalat hat nur etwa sieben Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin A und nur drei Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C pro Tasse.

Kalorien pro Tasse: 10

Nr. 9: Rucola

Rucola hat einen intensiven Geschmack, der Nährstoffgehalt ist aber eher gering. Rucola hat zwar eine zufriedenstellende Menge an Vitamin A und K, aber nicht so viel, wie anderes Grünzeug.

Kalorien pro Tasse: 6

#ravanelli#rucola#lattughino#primavera

A photo posted by Luca (@lucayang__) on

Nr. 8: Grünkohl

Grünkohl hat unglaublich viel Vitamin A, C und K. Vitamin K hilft besonders gegen Blutgerinsel. Aber es gibt einen winzigen Nachteil: Grünkohl hat etwas mehr Kalorien als seine Verwandten – aber immer noch sehr wenig!

Kalorien pro Tasse: 33

Nr. 7: Radicchio

Radicchio gehört zur Zichorie-Familie und ist voll von Vitamin K. Eine Tasse enthält mehr als 100 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin K.

Kalorien pro Tasse: 9

Nr. 6: Endiviensalat

Endiviensalat gehört auch zur Zichorie-Familie und deckt euren Vitamin-K-Bedarf ebenfalls bei weitem. Plus: Eine Tasse hat 20 Prozent der Vitamin-A-Menge, die ihr täglich benötigt.

Kalorien pro Tasse: 8

Nr. 5: Römersalat

Römersalat reduziert euer Risiko, chronische Krankheiten zu bekommen. Er hat beachtlich viel Vitamin A – eine Tasse deckt 81 Prozent des Tagesbedarfs – und auch Vitamin B.

Kalorien pro Tasse: 8

Nr. 4: Blattsalat

Blattsalat – der gesündestes unter den Kopfsalaten. Die Blätter haben wenige Kalorien und sind reich an Kalium, Vitamin A und K.

Kalorien pro Tasse: 5

Nr. 3: Spinat

Spinat ist ein MUSS in jedem schmackhaften Salat. Er hat unglaublich viele Nährstoffe: vor allem Kalium und Eisen – sehr wichtige Stoffe für eure Zellen und euren Blutdruck.

Kalorien pro Tasse: 7

Nr. 2: Mangold

Ins Auge stechen die roten Mittelrippen. Mangold hat ganz wenige Kalorien, aber viele Nährstoffe. Kein anderes Grünzeug hat mehr Vitamin K – mehr als 300 Prozent eures Tagesbedarfs deckt alleine eine Tasse.

Doch das ist noch nicht alles: Es enthält auch Magnesium – wichtig für die Muskeln, Nerven, die Kontrolles des Blutzuckerspiegels und die Regulation des Blutdrucks.

Kalorien pro Tasse: 7

Nr. 1: Brunnenkresse

Die gesündesten aller grünen Blätter liefert die Brunnenkresse. Wer hätte das gedacht? Reich an Vitamin A, C, und K und hat wenige Kalorien. Sie soll sogar das Risiko für Typ-2-Diabetes senken. Und ihr könnt sie ganz leicht selbst anpflanzen.

 

Von Lydia Ramsey und Annette Dönisch auf Business Insider Deutschland.