Dating-App Sizzl: Hi, stehst du auf Speck?

Swipen? Ein Kinderspiel. Aber was nach dem Match kommt, ist eine einzige Schlacht um Mordor: Die erste Nachricht an die Person der Begierde. Die darf nicht zu cheesy sein, nicht zu öde, aber auch nicht zu cool. Gnah! Eine neue Dating-App löst das Problem des Gesprächseinstiegs: mit Speck.

Mumantai/Wikimedia

Wer auf Fleisch steht, wird dank der App Sizzl möglicherweise endlich in der Liebe glücklich. Mumantai/Wikimedia

iPhone-Besitzer dürfen sich über eine weitere App freuen, mit der sie scharfe Schenkel anflirten können. Sizzl ist vor allem als Werbegag einer US-Fleischerei gedacht – funktioniert aber weltweit als voll funktionstüchtiges Dating-Netzwerk. Der Vorteil gegenüber Tinder, Okcupid und Co.: Man muss bei Sizzle nicht lange grübeln, mit welchem Gesprächsthema sich der nächste Flirt am besten um den Finger wickeln lässt – blöde erste Nachrichten sind endlich passé. Bei Sizzl wird das Eis mit Speck gebrochen! Immerhin dreht sich in der App alles um dieses Thema.

Zunächst fragt Sizzl noch ganz klassische Infos ab.

schinken-app-1

Doch schon bald geht’s nur noch um die Wurst den Speck.

schinken-app-2

schinken-app-3

Statt zu swipen, hält man bei Sizzl einen Like-Button gedrückt, um auszudrücken, wie Feuer und Flamme man für den Dating-Vorschlag ist. Das scheint zwar keine Auswirkung auf das spätere Zusammenwürfeln der Partner zu haben, ist aber mal was Neues.

Und dann kann’s auch schon losgehen mit dem Speck-Talk.

Das Einzige Problem: In Deutschland gibt’s noch nicht viele User zum Matchen. Und in den Großstädten Berlin, Hamburg und Köln dürfte das Daten mit Sizzl ohnehin schwerfallen, bei der Dichte an Vegetariern und Veganern.

Aber über den Spot zur App, der das Swipen wunderbar visualisiert, dürften sich alle freuen.