Der ganz normale Beziehungswahnsinn – aus der Sicht eines Mannes

Yehuda und Maya aus Tel Aviv sind seit acht Jahren ein Paar. Gemeinsam übersetzen sie ihren Beziehungsalltag in lustige Illustrationen.

Als Yehuda und Maya Devir nach ihrer Hochzeit eine gemeinsame Wohnung in Tel Aviv suchten, hatten sie eine Idee: Sie zeichneten während der verzweifelten Suche eine Illustration von sich und luden sie auf sämtlichen Social-Media-Kanälen hoch. So erhofften sie sich Hilfe und Vorschläge. Es hat funktioniert. Die Illustration kam gut an, wurde zahlreich geteilt und sie fanden letztlich eine Wohnung.

[Außerdem bei ze.tt: So liebevoll necken sich nur Pärchen]

Das führte zu einer weiteren Idee. Warum nicht noch mehr Illustrationen von ihrem Beziehungsalltag zeichnen? So kam es, dass das Künstlerpaar nun wöchentlich eine neue Zeichnung produziert und über Facebook und Instagram teilt. Yehuda zeichnet, aber der komplette Denkprozess, das Konzept, die Komposition und Farbgestaltung ist Teamwork.

Nichts ist selbstverständlich

© Yehuda Devir

„Alle unsere Illustrationen sind wahren Momenten nachempfunden, also versuche ich, sie so nah wie möglich am Ereignis zu halten. Wenn wir mehrere Ideen zur gleichen Zeit haben, kommen sie auf eine Liste, dann illustrieren wir sie mit Verzögerung“, sagt Yehuda, der normalerweise gegen Aufträge Comics zeichnet. Auch ihr Äußeres ist ihrem realen Erscheinungsbild sehr ähnlich.

Eine der Paar-Illus nimmt einen Tag in Anspruch, erzählt er. „Ich sitze da und arbeite, bis die Illustration fertig ist. Manchmal vergesse ich sogar zu essen.“

Die Botschaft hinter ihren Illustrationen ist simpel: Man sollte nie etwas als selbstverständlich betrachten. „Wir haben schöne Momente, witzige Momente und einige nicht so angenehme Momente“, sagt Yehuda. Alle von ihnen machen ihre Beziehung besonders. Einen Beziehungstipp hat er auch noch parat: „Humor ist das Zauberwort.“