Die 10 peinlichsten Momente aus einem Jahr Trump

Ein Jahr ist Donald Trump jetzt im Amt. Und hat schon für mehr Gesprächsstoff gesorgt als jeder Präsident vor ihm.

Blond hair, don't care. © Mandelngan/AFP/Getty Images

Viele hatten mit diesem Ergebnis vergangenen November nicht gerechnet, doch jetzt ist es schon seit einem Jahr Wirklichkeit: Donald Trump wurde zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt. Seitdem hat er den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen erklärt, das Land aus der Unesco zurückgezogen und, grob gesagt, für allerlei Verwirrung gesorgt. Wie eine aktuelle Umfrage des Pew Research Centers zeigt, haben mittlerweile 59 Prozent der US-Amerikaner*innen kein Vertrauen mehr in Trumps Fähigkeiten als Politiker. Vielleicht liegt das auch daran, dass er mit seinen politischen Entscheidungen bisher weniger hervorstach als mit unpassenden Auftritten, wirren Tweets und geschönten News.

1. Die „Massen“ bei der Amtseinführung

Direkt nach seiner Amtseinführung im Januar ließ Trump seinen Pressesprecher verlauten, dass „das die größte Menschenmenge war, die eine Amtseinführung je gesehen hat, Punkt.“

2. #lastnightinsweden

Im Februar, bei seiner ersten Kundgebung in Florida, versuchte der Präsident die US-amerikanische Einwanderungspolitik zu verteidigen und bezog sich dabei auf etwas, das niemand jemals nachvollziehen konnte: „Seht, was in Deutschland passiert ist, seht, was letzte Nacht in Schweden passiert ist!“

3. Misslungener Handschlag mit Merkel

Als Bundeskanzlerin Angela Merkel im März nach Washington reist und zum ersten Mal Donald Trump trifft, läuft es mit dem Händeschütteln nicht so gut. Er ignoriert sie gekonnt.

Trump GIF - Find & Share on GIPHY

4. Karma bei Pressekonferenz

Die Szene wirkt fast wie aus einer Comedysendung. Donald Trump erklärte bei einer Pressekonferenz, dass unter seiner Präsidentschaft keine Fehler gemacht würden. Nun ja.

5. Drängelei in Brüssel

Bei seinem ersten Nato-Treffen Ende Mai in Brüssel positioniert sich Trump beim Rundgang durch das neue Nato-Hauptquarier erst einmal. Ganz vorne.

Pushing Donald Trump GIF - Find & Share on GIPHY

6. Besuch beim Papst

Auch im Vatikan schaute Trump Ende Mai kurz vorbei. Während er sich ganz Grinsebacke gab, zeigte sich der Papst mit versteinerter Miene. Das Internet hatte seinen Spaß damit.

7. Covfefe

Auch einem Präsidenten kann es mal passieren, dass er sich vertippt. Als Donald Trumps Finger auf der Tastatur ausrutschten kam Ende Mai das Wort Covfefe dabei heraus – und das ganze Netz rätselte um dessen Bedeutung. Erst sechs Stunden später löschtw Trump den Tweet, der zu der Zeit schon 160.000 Likes hatte.

Screenshot: @realDonaldTrump/Twitter

8. Besuch in Paris

Im Juli machte Donald Trump einen Abstecher nach Paris und besuchte Präsident Macron. Von dem Besuch bleiben gleich mehrere Szenen im Kopf: Erst raunt Trump Brigitte Macron ein unpassendes „Sie sind wirklich gut in Form“ zu, anschließend sitzt er mit versteinerter Miene bei einer Daft-Punk-Performance der Militärkapelle und bei der Verabschiedung lässt Trump Macrons Hand fast eine halbe Minute lang nicht los.

Trump Lady GIF - Find & Share on GIPHY

9. Blick in die Sonnenfinsternis

Ende August erlebten die USA zum ersten Mal seit 99 Jahren eine totale Sonnenfinsternis. Donald Trump hielt die Sicherheitsvorkehrungen beim Bestaunen des Naturereignisses wohl für Fake-News. Als er, Frau Melania und Sohn Barron zum Himmel schauten, trug er als einziger keine Schutzbrille.

© Mark Wilson/Getty Images

10. Haushaltsrollen für Puerto Rico

Als sich Präsident Trump zwei Wochen nach Hurrikan Maria endlich auf der total verwüsteten Karibikinsel blicken ließ – war ja auch keine „echte Katastrophe“ –, inszenierte er seine große Hilfsbereitschaft, indem er selbst in einem Zentrum für Hilfsgüter mit anpackte.

euronews GIF - Find & Share on GIPHY

Mal sehen, wie das nächste Jahr läuft. To be continued …