Die besten Apps, mit denen du im Alltag Gutes tun kannst

Ihr seid auf der Suche nach den besten Apps, mit denen ihr im Alltag Gutes tun könnt? Es ist einfach geworden, mit Hilfe des Internets andere Menschen zu unterstützen.

sharethemeal.org

Das Team von "ShareTheMeal" in Lesotho sharethemeal.org

Wer anderen Menschen auf der Welt helfen möchte, braucht nicht viel Geld oder Zeit. Im App-Store findet ihr immer mehr Applications, mit denen ihr mit wenigen Klicks etwas richtig Gutes tun könnt.

Share the Meal

Entwicklungshilfe mit wenigen Klicks: In Kooperation mit dem Ernährungsprogramm der UN sollen Schulkinder in Lesotho mit Essen versorgt werden. Der Smartphone-Nutzer kann bei „Share the Meal“ bereits mit 40 Cent einem Kind eine warme Mahlzeit spendieren.

Auch die Medien- und Internetnutzer haben bereits auf die Werbung in den vergangenen Tagen reagiert.

Miles for Meals

Mit verbrannten Kalorien helfen? Die App „Miles for Meals“ zählt alle Kalorien, die wir beim Laufen verbrennen. Die Kalorien werden in Euro umgerechnet und können via PayPal an die Deutsche Tafel gespendet werden. Bei 1000 Kalorien werden schon drei Euro für Essen gespendet.

Auch wichtig: Die App gibt’s gratis.

Die Apps „Moving Twice“ und „Smoost“ wurden jeweils von jungen Entwicklerteams entwickelt. Bei „Moving Twice“ werden gratis zehn Cent für jeden gelaufenen Kilometer gespendet, bei „Smoost“ gibt es ebenfalls unterschiedliche Projeke, die unterstützt werden können.

So können wir alle in Zukunft ohne großen Aufwand dazu beitragen, dass die Welt ein kleines bisschen besser wird.