Diese Barbie hat keinen Bock auf Sexismus

Ein Instagram-Account zeigt Barbie, wie wir sie sonst nicht kennen: als Bekämpferin des Patriarchats und Botschafterin einer modernen weiblichen Identität.

So viele Barbies – wait, what the..? © Instagram @trophywifebarbie

Die Bilder der Trophy Wife Barbie zeigen die sonst so perfekte Plastikpuppe in völlig neuen Situationen: mit blutigem Slip, während sie sich übergibt, mit Cellulite oder Zahnspange und sind eine Erfindung der südafrikanischen Künstlerin Annelies Hofmeyr. Ihr Ziel ist nach eigenen Angaben: Genderthemen zu beleuchten und die Betrachtenden einladen, sich mit Dingen auseinanderzusetzen, die wir gemeinsam haben, anstatt mit Dingen, die uns trennen.

Colonial Period #TrophyWifeBarbie #ootd

A post shared by Trophy Wife Barbie (@trophywifebarbie) on

My beauty routine 💅🏻🖕🏻💋#TrophyWifeBarbie #nailart

A post shared by Trophy Wife Barbie (@trophywifebarbie) on

My weekend 🙌🏻 #TrophyWifeBarbie #noregrets 🍻🥂🍷🥃🍸🍹🤢

A post shared by Trophy Wife Barbie (@trophywifebarbie) on

My weight fluctuates and yet here I am, still killing it 👊🏻 #imaginethat #TrophyWifeBarbie #effyourbeautystandards

A post shared by Trophy Wife Barbie (@trophywifebarbie) on

When it's bedtime but you wanna stay woke 👀⏰✊🏻 #TrophyWifeBarbie @cyndilauper #GirlsJustWantToHaveFundamentalRights

A post shared by Trophy Wife Barbie (@trophywifebarbie) on