Diese Livestreams helfen euch zu meditieren

Offline gehen für ein bisschen Seelenfrieden? In der Streaming-App Periscope passiert gerade das Gegenteil: Die Nutzer streamen Meditationsprogramme. 

© *pina / photocase.de

Augen zu und entspannen. Meditation kommt jetzt aus dem Internet © *pina / photocase.de

Tief einatmen, ausatmen, das Licht einatmen, schließe deine Augen; was siehst du? Diese Frage stellt Anita Wing Lee ihren Zuschauern. Die junge Frau streamt Meditationsreisen bei Periscope – und rund um die Welt schauen tausende Menschen zu. Anita dankt dem Universum, formt ihre Hände zu einer Schale. Dazu spielt eine Freundin sanfte Musik auf einem Keyboard, im Vordergrund steht eine Kerze. Ruhe direkt aufs Telefon gestreamt.

Seit Mashable vor einigen Tagen über Anita berichtete, ist die junge Frau weltbekannt, auch über die mobile Meditationsszene hinaus. Die Idee ist simpel: Die Smartphone-App Periscope überträgt ein Live-Video. Die Nutzer können sich gegenseitig abonnieren; alles ist kostenlos. Jeder kann senden, jeder kann empfangen. Die Übertragungen müssen auch nicht live gesehen werden, sie bleiben 24 Stunden lang online.

Anita hat auch den Global Meditation Scope gegründet, eine Community von Menschen aus der ganzen Welt, die gemeinsam meditieren. Unter dem Hashtag #GlobalMeditationScope finden sich Menschen, die bei der Bewegung mitmachen.

Kostprobe? Hier:

Die Herzen am rechten Rand des Displays sind übrigens Likes, die die Zuschauer schicken, wenn sie gerade nicht auf Meditationsreise sind.

Wo sind die deutschsprachigen Scoper?

Anitas Programm funktioniert; es ist wirklich entspannend – aber nur solange Anita ihre Aufregung verbergen kann. Gelegentlich fällt sie ein wenig aus der Rolle und erzählt plötzlich von ihrer Reise auf einem Kreuzfahrtschiff – yeah! Zweites Problem: Periscope überträgt ziemlich große Datenmengen auf Smartphones – das kann verdammt ruckelig werden, auch wenn das W-Lan mal langsam ist. Das entspannt nicht, das nervt.

Was fehlt? Deutschsprachige Streams, mit denen wir Yoga und Meditation üben können. Zumindest waren sie auch nach zwei Tagen Suche nicht zu entdecken.

Bei Youtube sieht das anders aus. Diese Meditation will uns selbstbewusst machen, andere helfen in der Liebe oder bei Traurigkeit. Psycho-Manipulation per Youtube? Wir könnten es ja zumindest mal ausprobieren. Bitteschön:

Hier gibt es Periscope für iOS, hier für Android. Kennt ihr deutschsprachige Streams, in denen meditiert oder Yoga geübt wird? Schreibt mir gern an ip@ze.tt.