Dieses 4-jährige Mädchen hat einen Witwer wieder zum Lachen gebracht

Dan Peterson hat vor kurzem seine Frau verloren. In seinem Leben gab es wenig Freude. Doch dann schloss er zufällig Freundschaft mit einer Vierjährigen.

© Facebook Tara Wood, Writer

© Facebook Tara Wood, Writer

Einsamkeit macht krank und traurig – erst recht im Alter. Diese Erfahrung machte auch Dan Peterson (82) aus Augusta im US-Bundesstaat Georgia. Wie CBS News schreibt, ist dessen Frau vor kurzem verstorben. Er trauerte, schlief schlecht und lachte nicht mehr.

Eines Tages war Peterson im Supermarkt, um seine Besorgungen zu erledigen. Zur selben Zeiten war auch Tara Wood mit ihrer Tochter Norah einkaufen. Auf Facebook schreibt Tara, dass es der vierte Geburtstag ihrer Tochter war. Als der alte Mann und Norah aneinander vorbei gingen, lächelte Norah und sagte: „Hallo, alter Mensch! Ich habe heute Geburtstag!“ Er blieb stehen, lächelte zurück und sagte: „Oh, hallo, junge Dame. Wie alt wirst du heute?“ Die beiden unterhielten sich die eine Weile und gingen dann weiter.

Einige Minuten später sagte Norah plötzlich, dass sie gerne ein Foto mit Peterson schießen würde und sie und ihre Mutter machten Peterson am Brotregal ausfindig. Tara machte ein paar Bilder von den beiden und bedankte sich dafür, dass er sich Zeit für sie genommen hatte. Peterson antwortete: „Nein, ich habe zu danken. Das war der beste Tag, den ich seit langem hatte. Ihr habt mich so glücklich gemacht.“

Ein Freund stellt den Kontakt her

Am Abend postete sie die Bilder und die Geschichte auf Facebook und erhielt jede Menge positive Reaktionen. Auch ein Freund von Peterson meldete sich und sagte Tara, dass Petersons Frau kürzlich verstorben sei und dass er ihn schon lange nicht mehr so glücklich gesehen hätte. Tara ließ sich Petersons Nummer geben und meldete sich bei ihm. Die beiden machten aus, dass Tara mit ihre Tochter ihn besuchen würden.

„Sie kamen zu mir und Norah umarmte mich, als ob es kein Morgen geben würde“, zitiert CBS News den 82-Jährigen. „Norah brachte mir ein gerahmtes Bild von uns beidem aus dem Supermarkt und eine Tüte voller Süßigkeiten.“

Danach wollte Norah ihn jeden Tag nach der Schule besuchen. Für die Mutter zuviel, zumal Norah auch eigene Großeltern hat, aber sie versprach ihrer Tochter, sich mindestens einmal die Woche bei ihm zu melden und ihm zu seinem Geburtstag zu besuchen. Seitdem sehen sich die beiden regelmäßig.

Cupcakes zum Geburtstag. © Facebook Tara Wood, Writer

Peterson schläft wieder

Wie ihre Mutter sagt, denkt das Mädchen oft an Peterson, den sie Mr. Dan nennt, und freut sich jedes Mal, ihn zu sehen. Aber auch Mr. Dans Leben ist durch die Zufallsbegegnung im Supermarkt wieder schöner geworden, wie Tara auf Facebook schreibt. „Er sagte, dass er in den vergangenen Monaten keine einzige Nacht durchgeschlafen habe.“ Trauer und Angst hätten seinen Geist unruhig gemacht.

Doch seit er Norah getroffen hat, schläft er er jede Nacht. Er sagte, dass sie ihn geheilt habe.

– Tara Wood, Norahs Mutter

Smiles! © Facebook Tara Wood, Writer