Dieses Trendgetränk ist 5000 Jahre alt

Dieses Getränk ist so gut wie Chai Latte, nur schärfer und gesünder. In Indien ist es ein Hausmittelchen, im Westen der Hit in urbanen Cafés. Und du kannst ihn ganz einfach und günstig selbst kochen.

©  Instagram/

Gelb und gesund: der Kurkuma Latte. © Instagram/

Es ist goldene Milch, die Großstädter in aller Welt zur Zeit genießen. Ihre Wunderzutat und Farbengeber ist Kurkuma, ein Gewürz aus der Familie der Ingwergewächse. Meistens ist es in Curry zu finden, doch immer öfter wird es in coolen Cafés auch in heiße Mandel-, Cashew- oder Kokosmilch gemischt.

Dabei ist Kurkuma Latte kein neues GetränkSchon seit über 5000 Jahren trinken Menschen in Indien, die als haldi doodh bekannte goldene Milch bei Husten, Heiserkeit, Erkältung oder wenn sie nicht einschlafen können. In der ayurvedischen Medizin gilt Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, als Allheilmittel und soll angeblich sogar Krebs vorbeugen.

Wie Quartz berichtet, sind die Suchanfragen für den Begriff auf Google in den letzten fünf Jahren um 300 Prozent gestiegen. Der Guardian bezeichnet den Kurkuma Latte gar als das In-Getränk 2016. Derweil freuen sich einige Inder*innen, dass der Rest der Welt so auf ihre antike Milch abgeht.

Aber um den Kurkuma Latte zu probieren, musst du nicht in ein teures Hipster-Café gehen. Du kannst ihn ganz einfach und günstig selbst mixen.

So einfach geht Kurkuma Latte:

  1. Nimm ein zirka drei Zentimeter langes Stück Kurkuma und zerdrücke es mit einem Mörser. (Wenn du magst, füge auch noch zwei weiße Pfefferkörner hinzu.)
  2. Fülle je eine Tasse Wasser und Milch in einen Topf.
  3. Streue das Kurkuma-Pulver hinein.
  4. Lasse alles zusammen zwanzig Minuten köcheln.
  5. Nach dem Kochen durch ein Sieb filtern und mit Honig abschmecken. Yummy!