Du bist unter einem anderen Sternzeichen geboren als du denkst

Sorry Astrologie-Fans, eure Sternzeichen sind wahrscheinlich falsch: Durch Sonne-Mond-Verschiebungen haben sich die Tierkreiszeichen geändert. Und ein völlig neues gibt es auch.

© Pixabay / CCO

Falsch. Alles falsch! © Pixabay / CCO

Du dachtest, dein Sternzeichen ist Zwilling? Sorry, nö! Du warst wahrscheinlich dein ganzes Leben lang ein Stier und wusstest es nicht einmal. Du bist also nicht neugierig und flexibel, sondern loyal und beschützend. Aber keine Sorge, du bist nicht alleine: Fast niemand von uns hat das Sternzeichen, das er*sie glaubt zu haben. Denn während sich die Position der Erde in Relation zu den Sternen langsam veränderte, hatte niemand dran gedacht, den astrologischen Kalender zu aktualisieren. Willkommen außerhalb der Matrix, unser Leben war eine Lüge!

Alle 26.000 Jahre beginnt die Erde ein wenig zu eiern – ähnlich eines nicht mehr ganz so schnellem Kreisels. Dieser Effekt wird Präzession genannt und entsteht durch die Gravitationskraft der Sonne und des Mondes. Dadurch haben sich unsere traditionellen Sternbilder fast um einen ganzen Monat nach hinten verschoben, wie die BBC herausfand. Daraus ergeben sich ganz neue Sternzeichen-Zeiträume:

Steinbock: 21. Januar – 16. Februar
Wassermann: 17. Februar – 12. März
Fische: 13. März – 18. April
Widder: 19. April – 14. Mai
Stier: 15. Mai – 21. Juni
Zwilling: 22. Juni – 20. Juli
Krebs: 21. Juli – 10. August
Löwe: 11. August – 16. September
Jungfrau: 17. September – 31. Oktober
Waage: 1. November – 23. November
Skorpion: 24. November – 29. November
Schlangenträger: 30. November – 18. Dezember
Schütze: 19. Dezember – 20. Januar

Die antiken Griechen dachten sich die Tierkreiszeichen vor mehr als 2.000 Jahren aus und wiesen sie auf Basis der Himmelskörper den Menschen zu. Das war allerdings bloß eine Momentaufnahme der damalig sichtbaren Sternenkonstellationen. Doch nicht nur die Sterne bewegen sich, auch der Lauf der Erde verändert sich – und die Daten blieben bis heute gleich. In ihrer Sendung Stargazing Live stellte die BBC fest, dass heute ungefähr 86 Prozent aller Menschen mit dem falschen Sternzeichen leben.

[Außerdem bei ze.tt: Am Freitag den 13. passieren schreckliche Dinge. Nicht.]

Darüber hinaus riefen sie ein völlig neues Tierkreiszeichen ins Leben. Jeder, der zwischen 30. November und 18. Dezember geboren wurde, darf sich ab nun „Schlangenträger“ nennen und ist somit offiziell der coolste Hund im Park. Skorpione werden dafür zu wertvollen Raritäten: Die können nur mehr an 6 Tagen im Jahr gezeugt werden.