Schülerin schreibt sich Trumps sexistische Zitate auf den Körper

Nur nochmal zur Erinnerung: Der Mann, der diese diskriminierenden Worte von sich gab, wird am 20. Januar 2017 als nächster US-Präsident vereidigt.

Eigentlich würde sie Politik gar nicht interessieren. Doch als Trump – der Mann, der Frauen gerne „an der Pussy packt“ und öffentlich darüber prahlt – die US-amerikanische Präsidentschaftswahl gewann, war Aria Watson erschüttert. Sie selbst war zwar gerade einmal zwei Wochen zu jung, um zu wählen, aber Trumps Diskriminierungen aller Art trafen sie tief.

Die mittlerweile 18-Jährige nutzte das Abschlussprojekt ihrer Fotografie-Klasse im Clatsop Community College in Oregon dazu, um an all die sexistischen Aussagen von Trump gegenüber Frauen zu erinnern. Ein Thema, das nach dem Wahlkampf viel zu schnell wieder vergessen war. Sie kreierte die Fotoserie mit dem Namen #SignedByTrump.

[Außerdem auf ze.tt: Trotz dieser Fehltritte wurde Donald Trump US-Präsident]

„Ich wollte Leuten helfen, zu verstehen, wer Donald Trump wirklich ist. Ich wollte gehört werden“, sagt Watson zu BuzzfeedNews. Laut der Schülerin sind die Models auf den Fotos ihre Freundinnen und Familienmitglieder. Wer sich genau dahinter verbirgt, soll anonym bleiben. Unter den Fotos ist angeblich auch ein Selbstporträt versteckt. „Ich hoffe einfach, dass #SignedByTrump wenigstens einer Person die Augen öffnen kann.“

Die Fotoserie wurde bereits mehrmals von Instagram und Facebook gelöscht. Auf ihrer Tumblr-Seite hatte das Posting nach wenigen Tagen bereits mehr als 110.000 Notes.

http://longingforus.tumblr.com/post/154212582785/signedbytrump-only-a-few-of-the-quotes-that-the

 

Außerdem auf ze.tt