Erdoğan, Jong-Un, Petry – In diesem Musikvideo sind die Teufel unserer Zeit vereint

Moby zeigt uns in seinem neuen Video, was alles in der Welt nicht stimmt – und wer daran schuld ist. Unter anderem mit deutscher Besetzung.

Your time is gone! Screenshot: Moby/Youtube

„Rassisten und altmodische Rechtsextreme greifen in die demokratische Freiheit fast jeden westlichen Landes ein. Wir müssen darauf antworten, indem wir protestieren, progressive Parteien unterstützen und vor allem WÄHLEN gehen.“ Diese beiden Sätze stehen unter Mobys Musikvideo zu seinem neuen Song „Erupt & Matter“ aus dem Album „These Systems Are Failing“ und geben die Botschaft wieder, die das Video wohl vermitteln soll.

Darin sind die bösen Köpfe dieser Welt vereint: Erdoğan, Trump, Jong-Un, Assad, Le Pen, Wilders, Pence und viele mehr. Und – Überraschung – wer hat es noch in die Top-Plätze der Dr. Evils geschafft? Unsere hauseigene Chefidiotin Frauke Petry. Gratuliere, Frau Petry! Wenn Sie es in ein Moby-Video über Rassismus, rechte (Polizei-)Gewalt und Hassverbrechen geschafft haben, muss das bedeuten, dass Sie richtig gute Arbeit hetzen …, äh, Verzeihung: leisten.

[Außerdem auf ze.tt: Hetzilein – Ein Lied für Frauke Petry. Jetzt zum Mitsingen]

„We don’t trust you anymore“ fliegt in dicken Buchstaben über die Bilder. Moby ruft damit zum Protest auf, zeigt zwischen all den Populisten, Rechten und Diktatoren immer wieder Regenbogenflaggen, solidarische Gesten von Demonstrierenden und Verletzte. Das Video rüttelt auf, macht unwohl, alarmiert. Weil es in ein bisschen mehr als drei Minuten zusammenfasst, was rechte Politik gerade mit unseren Gesellschaften macht. Gleichberechtigung, Offenheit, Toleranz haben in so einer Trump’schen Weltordnung nämlich keinen Platz. Sad!

Der neue US-Präsident hatte Moby noch gefragt, ob er bei seiner Vereidigungszeremonie auftreten möchte. Er lehnte wie fast alle anderen Angefragten ab, und veröffentlichte am Tag der Inauguration stattdessen dieses Musikvideo.

Was auffällt: Putin ist kein einziges Mal in dem Video zu sehen. Vielleicht hat er sich aber auch raushacken lassen.