Es gibt jetzt Leih-Lamas für Hochzeiten – und die Leute engagieren sie tatsächlich

Lamas sind gerade voll im Trend in diesem Internet. Jetzt erobern sie den Hochzeitsmarkt. Eine US-Amerikanerin bietet Lamas zur Miete an.

Napoleon heißt der junge Schönling, daneben das Brautpaar Anabella und Carlos. Screenshot: ©  Instagram / weddingllamas

Lange waren es Katzen, dann Faultiere, jetzt sind Lamas die coolsten Tiere im Netz. Und weil sie sich so prima auf Instagram machen, holen sich einige Frischvermählte in den USA sie nun mit aufs Hochzeitsbild.

Die Firma Mtn Peaks Therapy Llamas & Alpaca bietet ihre Therapietiere von Portland, Vancouver bis Washington zur Miete auf Hochzeiten an. Günstig ist das nicht: 200 US-Dollar kostet eins, 300 ein Paar. Dieser Preis scheint den Paaren ein perfektes Bild wert zu sein – und macht sich sicher eh kaum bemerkbar im Der-schönste-Tag-des-Lebens-Budget.

Alpacas love weddings too #napoleonthealpaca #oregonwedding #portlandbride #huffpostido #oregonbride

A post shared by WeddingLlamas (@weddingllamas) on

Auch wenn die Lamas ausgebildete Therapietiere sind, ist nicht klar, ob ihre Anwesenheit die Chancen der Ehe erhöhen. Für das Wohl der Tiere garantiert zumindest deren Besitzerin. Wenn die Umstände nicht passen – zu heißes Wetter, Eis oder Schnee –, sagt sie den Auftrag der besonderen Gäste auch schon mal ab. Wie viele Lamas Brautkleider, Schlipse oder den Kuchen bespuckt haben, legt die Besitzerin allerdings nicht offen.

Außerdem auf ze.tt