FKK-Fotografie: Zwei nackte Ukrainer wollen uns für die Natur begeistern

Nackte Körper vor Landschaften – das ukrainische Fotografen-Paar Tania Shcheglova (26) and Roman Noven (31) zeigt für ihre Liebe zur Natur vollen Körpereinsatz. Wir haben mit ihnen gesprochen. 

© Synchrodogs

Einfach faszinierend, diese Gesteinsformationen. © Synchrodogs

Auf unsere Bitte nach einem Portrait der beiden schickten Tania Shcheglova und Roman Noven dieses Foto. © Synchrodogs

Seitdem Tania und Roman ein Pärchen sind, widmen sie sich unter dem Künstlernamen „Synchrodogs“ gemeinsamen Foto-Projekten. Tania erklärt: „Zwei Bestandteile bilden Synchrodogs: Synchro, weil wir sehr miteinander verbunden sind -synchron quasi. Und Dogs, weil wir wie die Hunde sehr gut mit Mensch und Natur auskommen.“

Die beiden Ukrainer wollen mit ihren Bildern die Kräfte der Natur enthüllen. Statt auf gigantische Wasserfälle oder spektakuläre Sonnenaufgänge setzen sie dabei auf nackte Haut – bevorzugt auf die eigene.

Diese Bilder sollen Lust auf mehr Natur machen

Man guckt sich das an, und denkt: Boah, hätte ich jetzt Bock auf eine Wüste! © Synchrodogs
Tania in der Wüste: Die Synchrodogs wünschen sich, dass wir uns dieses Foto anschauen, und denken: Boah, hab ich jetzt Bock auf eine Wüstenspaziergang! © Synchrodogs

„Unsere Ideen nehmen wir aus Alltagsbeobachtungen, unseren Träumen und der Meditation“, erklärt Tania, die auf den meisten Bildern zu sehen ist. „Es wäre absolut irrational, einen fremden Menschen für ein Foto als Model zu verwenden, wenn wir unsere persönlichen, erdbezogenen Erfahrungen zeigen wollen.“

Mit ihren Bildern wollen die beiden FKK-Fotografen die Schönheit der Natur und deren Einfluss auf den Menschen verdeutlichen: „Wir verstehen unsere Arbeit als kleinen Fingerzeig für eine Gesellschaft, die heute viel zu urban lebt.“

[Außerdem bei ze.tt: Der neue Instagram-Star ist ein Nackt-Meerschweinchen]

Für ihre Foto-Projekte reisen die Synchrodogs um die Welt

Tania an Trauerweide: Mit ihrem "Animalism, Naturalism" wollte das Foto-Duo uns an unsere Instinkte erinnern. © Synchrodogs
Tania biegt die Birke: Mit ihrem „Animalism, Naturalism“ wollte das Foto-Duo uns an unsere Instinkte erinnern. © Synchrodogs

Die Nackt-Landschaftsfotos sollen weder provozieren noch erregen, sondern nachdenklich machen. Tania: „In der Ukraine wird die Nacktheit als Obszönität verstanden. Es ist befreiend, bei den Shootings nackt durch die Landschaft zu laufen. Niemand konnte uns stören, keiner verurteilen – wir waren einfach wir selbst.“

Frei sein beim Fotografieren, dafür nehmen Tania und Roman auch mal lange Wege in Kauf. Für ein Foto-Projekt begaben sich die beiden Ukrainer auf einen 6.500 Kilometer langen Roadtrip durch den Südwesten der USA.

[Außerdem bei ze.tt: Diese 11 Grafiken zeigen uns, wie kurz das Leben ist]

Nebenbei fotografieren die beiden für internationale Modemarken

Die Füße zum Himmel, denn hier ist es einfach wunderbar! © Synchrodogs
Die Füße zum Himmel, denn hier ist es einfach wunderbar! © Synchrodogs

In der Kunstfoto-Szene werden Tania und Roman für ihre Werke gefeiert. Für internationale Marken wie Urban Outfitters oder Swarowski fotografierten die „Synchrodogs“ bereits Kampagnen. In beiden Fällen hatten die Models allerdings deutlich mehr Kleidung an als Tania und Roman bei ihren „natürlichen Foto-Shootings“.

Wenn ihr weitere Fotos von Tania und Roman sehen wollt, können wir euch die Website der beiden ans Herz legen.