Garstiger, kleiner Erdoğan möchte kein Gollum sein

Ein Arzt muss womöglich zwei Jahre ins Gefängnis, weil er den türkischen Präsidenten Erdoğan mit Gollum aus der Herr der Ringe-Trilogie verglichen hat. Kein Witz. Jetzt meldet sich Peter Jackson zu Wort und betreibt Aufklärung.

Twitter

Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Twitter

Achtung, die folgende Meldung klingt zwar wie Satire, ist aber keine. Die Türkei macht gerade mit einem absurden Rechtsstreit Schlagzeilen. Der Arzt Bilgin Çiftçi hatte via Twitter eine kleine Collage mit Bildern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und dem Herr Der Ringe-Charakter Gollum erstellt und auf diese Weise eine Ähnlichkeit impliziert. Diesen Vergleich ließ sich Erdoğan nicht gefallen: Der Arzt verlor seinen Job und wurde im Oktober kurzzeitig festgenommen.

Jetzt muss sich Çiftçi vor Gericht verantworten, denn für seine Spaßerei drohen ihm bis zu zwei Jahre Haft. Da es offensichtlich unklar ist, wie viel Gollum wirklich im türkischen Präsidenten steckt, wurde der Fall auf nächstes Jahr vertagt und ein Expertenteam – bestehend aus zwei Wissenschaftlern, zwei Psychologen und einem Filmexperten – beauftragt, genau das zu prüfen. Das sei notwenig, weil der Richter die berühmten Filme nicht gesehen hat und es deswegen eine Einschätzung von Kennern brauche.

Ursprünglich basierte Çiftçis Anwalt, Hicran Danışman, die Verteidigung ihres Klienten auf so lächerlichen Argumenten wie der Rede- und Meinungsfreiheit. Das Gericht der Provinz Aydin verlangte aber stattdessen nach Experten, die Gollums Charakter auswerten und in Folge beurteilen sollen, ob und inwiefern der Vergleich wirklich beleidigend sei. An dieser Stelle noch einmal: Das ist kein Scherz.

Das Team hat nun bis Februar Zeit, die Wahrheit herauszufinden. Hat Erdoğan tatsächlich ähnliche Charakterzüge wie der magersüchtige, dreckige Ex-Hobbit? Dass der Filmcharakter nicht wirklich existiert und aus den Gehirnwindungen des englischen Autors J.R.R. Tolkien stammt, dürfte dabei zweitrangig sein. Was zählt, ist, dass der beste türkische Mensch der Welt möglicherweise beleidigt wurde. Und das in einem Land, das nur auf Platz 149 der Weltrangliste der Pressefreiheit liegt – von insgesamt 180. Wer hier den Präsidenten beleidigt, wird mit Freiheitsentzug bestraft. Zwischen August 2014 und März 2015 wurde gegen 200 Personen aufgrund des Verbrechens „Beleidigung des Staatsoberhauptes“ ermittelt.

Er sieht nicht mehr was vor ihm liegt wenn Sonn‘ und Mond das Licht versiegt.“ – Gollum, 2002

Und es geht noch bizarrer. Jetzt meldet sich auch Peter Jackson, Regisseur der Herr der Ringe-Trilogie, zu Wort: Der Vergleich wäre sowieso hinfällig, da die Bilder eindeutig Sméagol und nicht Gollum zeigen würden. „Sollten die Bilder tatsächlich die Grundlage für das Gerichtsverfahren in der Türkei sein, können wir kategorisch sagen: Keines davon zeigt den als Gollum bekannten Charakter. Auf jedem der Bilder ist ein Charakter namens Sméagol zu sehen.“

In Jacksons Aussage, die er gemeinsam mit den beiden Drehbuchautorinnen Fran Walsh und Phillippa Boyens verfasst hat, steht weiter: „Sméagol ist ein freudvoller, süßer Charakter. Sméagol lügt und betrügt nicht, er würde nie versuchen, jemanden  zu manipulieren. Er ist nicht böse, hinterhältig oder heimtückisch – diese Charaktereigenschaften gehören zu Gollum und der darf niemals mit Sméagol verwechselt werden.“

Das Statement schließt mit der Aussage: „Sméagol würde nicht einmal davon träumen, Macht über Schwächere auszuüben. Er ist kein Tyrann. Er ist in Wirklichkeit sehr liebenswürdig. Das ist der Grund, warum ihn Zuschauer auf der ganzen Welt ins Herz geschlossen haben.“

Wir möchten nicht mit Erdogan verglichen werden. Youtube
Wir möchten nicht mit Erdogan verglichen werden. Youtube