Geil! Endlich kommt das Kotz-Emoji

Neben dem sicherlich sehr lange erwarteten Kotz-Emoji kommen übrigens auch 68 weitere neue. Aber vor allem kommt eben ein Kotz-Emoji!

Das ist zum Kotzen! Screenshot: Emojipedia/Youtube

„Hast du gehört, dass Dr. Oetker eine Schokoladenpizza auf den Markt bringen wird?“ – kotz

„Was meinst du zum Stimmenzuwachs der AfD bei den letzten Wahlen?“ – kotz

„He du, wie war eigentlich deine Statistik-Prüfung gestern?“ – kotz

In Online-Gesprächen gibt es definitiv Situationen, die ein Kotz-Emoji und nur ein Kotz-Emoji benötigen. Da reichen keine wütenden, augenverdrehenden oder weinenden Emojis, um ausdrücken zu können, wie sehr uns etwas widerstrebt. Man möchte eben einfach nur online kotzen. Und genau das können wir bald. Nach der Möglichkeit, in geschriebenen Nachrichten abkotzen zu können, sehnen sich vermutlich, wahrscheinlich, ziemlich, sicher, sehr viele.

Das Unicode-Konsortium, eine gemeinnützige Organisation, die zuständig für sämtliche Emoji-Angelegenheiten ist, wird kommenden Juni ein neues Set – Emoji Version 5.0 – für ein mehraussagendes Schreibvergnügen veröffentlichen. Während Unicode bloß entscheidet, welche Emojis es grundsätzlich gibt, bleibt die Entscheidung, wie die neuen Bildchen auf den jeweiligen Betriebssystemen tatsächlich aussehen werden, bei den Anbietern. Deshalb ist das Pistolen-Emoji bei Apple eine grüne Wasserpistole, wohingegen es bei Microsoft ein real aussehender Revolver ist. Die Emoji-Plattform Emojipedia hat sich aber an einem ersten Entwurf versucht.

Der erste Entwurf der neuen Emojis. | Screenshot: Emojipedia/Youtube

Von homosexuellen Pärchen über Turban tragende Männer bis zu gender- und hautfarbesensiblen Berufsgruppen – mit jedem Update wurden unsere Emoji diverser. Beim neuesten werden nun unter anderem Männer mit Bart, stillende Mütter, Hijab tragende Frauen und Brillen tragende Pensionist*innen repräsentiert. Für diejenigen, die ein bisschen abnerden möchten, wird es auch Elfen, Meerjungfrauen und -männer, männliche und weibliche Vampire und Dschinns sowie Zombies geben.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Dinosaurier, Glückskekse, Igel und Grillen, die sich stets gut in ein Gespräch einbauen lassen. Auch wer gerade zufällig mitten im Yogatraining oder in der Sauna sitzt, wird zukünftig mit dem passenden Emoji darüber informieren können. Wie auch immer, das Wichtigste wurde bereits anfangs gesagt: Das Kotz-Emoji kommt. Und gerade das wird in Brexit-, Trump- und AfD-Zeiten immens wichtig bei unseren alltäglichen Handychat-Interaktionen sein.

© Emojipedia 5.0