Gestutzt und gestriegelt: Bart-Meisterschaften in den USA

 

Ob Voll- oder Teilbart, Ziegenbart oder Walross: Die Gesichtsbehaarung eines Mannes ist so divers wie Mohrrüben im Biosupermarkt. Wir haben die besten Fotos der diesjährigen Bart- und Schnurrbartmeisterschaften in den USA gesammelt.

Bart ist nicht gleich Bart ist nicht gleich Bart. Das wissen auch die Teilnehmer der National Beard and Moustache Championships, die alljährlich um den Titel des fantastischsten Bartes der USA kämpfen.

In 18 verschiedenen Kategorien, also 18 verschiedenen Bartgattungen mit exakt festgelegter Schnitt- und Kämmdefinition, werden Sieger gekürt, sowie ein Gesamtsieger ernannt. Die Veranstaltung fand dieses Jahr Anfang September in Nashville, Tennessee statt. Sieben Jurymitglieder und Experten machten sich an die Aufgabe, diejenigen Bärte zu finden, die die Gesamterscheinung, Persönlichkeit und Style ihres Trägers am besten bereichern.

In den Freestyle-Kategorien berücksichtigen sie dabei auch Punkte wie Kreativität und Originalität. Die Jury-Mitglieder schauen also nicht bloß auf den Bart, sondern auf das Gesamtbild. Gute, zum Bart passende Kleidung ist ausdrücklich erwünscht. Ein Hut wäre laut der Organisatoren des Wettbewerbs zum Beispiel das wichtigste Accessoire.

[Außerdem auf ze.tt: Gentlemen, die Diskussion über euren Bart hat gerade ein neues Level erreicht.]

Laut der Veranstalter-Website wäre außerdem die Bartpflege mit Schönheitsprodukten weitaus wichtiger als der Schnitt. Teilnehmer sollten ihren Bart oft und gut kämmen, damit die Haare „harmonisch zusammenarbeiten“. Ein „ständig makellos sauberer Bart“ wäre unabdingbar.

Eine eigene Kategorie für Frauen gibt es zwar nicht, sie dürften allerdings in allen Kategorien teilnehmen. Künstliches Haar ist selbstverständlich verboten. Die nächsten National Beard and Moustache Championships finden am 10. und 11. November 2017 in Los Angeles statt. Der Fotograf Greg Anderson hat viele der Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs fotografiert, hier sind die Gewinner einiger Kategorien:

Schnurrbart Natur

Gewinner: Snidely Mansfield

Englischer Schnurrbart

Gewinner: Alfred Nash

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Dali Schnurrbart

Gewinner: Nathan Wilson

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Schnurrbart Imperial

Gewinner: Jackie Lynn Ellison

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Ungarischer Schnurrbart

Gewinner: Chad Holgerson

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Musketier

Gewinner: Patrick Fette

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Amischer Bart

Gewinner: Marc McShane

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Teilbart Freestyle

Gewinner: James McMahon

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Vollbart Natur

Gewinner: Shane Sheriff

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Vollbart Freestyle

Gewinner: Garey Faulkner

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto

Gesamtbart

Gewinner: Taylor Welden

Screenshot: Beard Champs USA/Twitter
Screenshot: Beard Champs USA/Twitter

Das war übrigens der weltbeste Vollbart 2015

Gewinner: Madison Rowley

© gregandersonphoto
© gregandersonphoto