Heute startet der G20-Gipfel für Frauen in Berlin. Und alle so: Hää?

Ab Montag treffen sich Wirtschaftsexpert*innen und Unternehmer*innen aus den G20-Staaten anlässlich des Women20-Gipfels in Berlin. ze.tt hat euch die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

Der erste W20 Gipfel 2015 in der Türkei. Foto: Adem Altan/AFP/Getty Images

Was ist der Women20-Gipfel?
Der Women20-Gipfel (W20) ist eine exklusive Konferenz, zu der sich Frauen aus den Mitgliedsländern der G20-Staaten jährlich zusammenfinden, um über Gleichberechtigung und wirtschaftliche Teilhabe von Frauen zu diskutieren. Die Konferenz findet am 25. und 26. April 2017 im Hotel InterContinental in Berlin statt. Die diesjährige Veranstaltung organisierte der Deutsche Frauenrat und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) im Auftrag der Bundesregierung.

Warum gibt es einen G20-Gipfel nur für Frauen?
Der G20-Gipfel ist ein Wirtschaftsveranstaltung. Es geht also um Geld. Und betrachtet Mensch die Lohn- und Bezahlungspolitik aus intersektionaler Perspektive, ist offensichtlich, dass etwas schief läuft: Frauen verdienen weltweit immer noch deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen. In Deutschland liegt die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen immerhin noch bei 21 Prozent. „Frauen müssen konsequenter in den Arbeitsmarkt integriert werden“, fordert auch Christina Boll vom Hamburger Weltwirtschaftsinstitut im Deutschlandfunk. Besonders in Führungspositionen sei die Entwicklung langsam: Der Frauenanteil in deutschen Unternehmensvorständen liegt gerade einmal bei 6,5 Prozent.

[Außerdem bei ze.tt: Der Protest geht weiter – warum es 2017 einen Frauenstreik geben wird]

Und seit wann?
Im Oktober 2015 fand in Anlehnung an die G20-Konferenz in Antalya das erste Arbeitstreffen der W20 statt.

Was passiert da?
Im Frühjahr 2017 wurden so genannten Roundtables und themenspezifische Arbeitsgruppen organisiert, bei denen sich Expert*innen zusammenfanden, um Ziele und Forderungen zu formulieren – alles Inhaltliche ist zum Zeitpunkt des Gipfels also schon geklärt. Die Konferenz übernimmt den offiziellen Part: Das in den Dialogprozessen erarbeitete Dokument, auch W20 Communiqué genannt, wird am 25. und 26. April in Berlin an die G20-Präsidentin Angela Merkel überreicht.

Wer nimmt teil?
An der Konferenz nehmen Vertreter*innen aus den G20-Staaten teil. Zu den Mitgliedern gehören 33 Staaten mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Welt. Diese entsenden Delegierte. Teilnehmende sind Vertreter*innen von Frauen- und Sozialverbänden, Unternehmerinnen und Wirtschaftsexpertinnen.

Die sonst kaum medial beleuchtete Konferenz erscheint aufgrund eines besonderen Gastes in einem neuen Licht: In diesem Jahr wird auch Trumps Tochter und Beraterin Ivanka Trump am Gipfel teilnehmen.

[Außerdem bei ze.tt: Juhu, nur noch 170 Jahre bis Frauen und Männer die gleichen Chancen im Job haben!]

Welche Themen werden diskutiert?
Themen sind unter anderem die Erwerbsbeteiligung von Frauen, Entgeltgleichheit, Frauen in Führungspositionen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Bewertung von Erwerbs- und Sorgearbeit, weibliches Unternehmertum, Zugang zum Kapitalmarkt sowie die Schließung der geschlechtsspezifischen digitalen Kluft. Die diesjährige Sitzung fokussiert sich vor allem auf die Inklusion auf dem Arbeitsmarkt, finanzielle Förderung von weiblichem Unternehmertum sowie dem Zugang zu Kapital für Frauen und Überwindung der geschlechtsspezifischen Kluft im digitalen Bereich (digital gender divide), heißt es auf der offiziellen Webseite.

Was ist das Ziel des Women20-Gipfels?
„Die Hauptzielsetzung der Women20 (W20) ist es, die wirtschaftliche Stärkung von Frauen zu einem integralen Bestandteil der G20-Prozesse werden zu lassen“, heißt es in den Empfehlungen der Women20-Dialoggruppe 2016. Zu Deutsch: Das Thema der (Un-)Gleichberechtigung soll eine wesentlich stärkere Rolle auf den männlich dominierten Konferenzen der G20-Staaten spielen. Mithilfe der mächtigen Vertreter*innen der wirtschaftlich einflussreichsten Länder soll die Gesamtsituation der Frau in der Wirtschaft verbessert werden.

Wie geht es weiter?
Die nächste Women20-Konferenz wird 2018 in Argentinien veranstaltet.