Hobbyhorsing ist in Finnland der neue heiße Shit

In Finnland treffen sich Teenager und treten gegeneinander im Springreiten an. Auf Pferden. Auf imaginären Pferden.

Die Dinger beißen und treten immerhin nicht. Screenshot: Hobbyhorse Revolution/Instagram

Erinnert ihr euch noch an die gute alte Kindergartenzeit? Seid ihr da auch im Sommer draußen im Garten auf Pferden geritten? Also auf imaginären Pferden? Genauer: auf Stöcken mit Plüschköpfen drauf?

Der Fachbegriff für Steckenpferdreiten ist Hobbyhorsing und in Finnland hat sich diese Tätigkeit inzwischen zu einem Hobby mit fast schon professionellem Ausmaß entwickelt: Geschätzt 10.000 Teenager treffen sich regelmäßig, um gemeinsam zu trainieren. Sie richten sogar richtige Turniere aus: Wie im Pferdesport gibt es Dressur- und Springreiten. Die Mädchen springen auf ihren Steckenpferden über Hindernisse und ahmen elegante Pferdedressurbewegungen nach.

Tässä aamun voimakuva kaikille, joita jännittää mennä kouluun kiusaamisen takia. Älkää jääkö yksin kiusaamisen kanssa, puhukaa siitä vanhemmille, opettajille ja ystäville, te ansaitsette sen, että kiusaamiselle tehdään stoppi, ja että teitä tuetaan. Te olette hienoja ja rohkeita keppihevosharrastajia, te tiedätte miten luodaan itse harrastus, joka on hauska ja sosiaalinen ja kaikkia mahdollisia taitoja kehittävä, muistakaa aina se! Joskus ihmiset hämmentyvät harrastuksen mielikuvituspuolesta. Hämmennys on ok, kiusaaminen ei. Te osaatte ja uskallatte käyttää mielikuvitustanne, se on tässä pelontäyteisessä ja suorituskeskeisessä maailmassa radikaalia ja inspiroivaa! ?✊ -Selma #hobbyhorserevolution — I wanted to write a word of encouragement to those who are afraid to go to school because of bullying: Do not remain silent about bullying, talk to your parents, teachers and friends. You deserve to be supported, you deserve bullying to be made to stop. Never forget that you are a part of a magnificent hobby which you young people have created all by yourselves. The use of imagination sometimes confuses people who are new to this hobby – or people who have a hard time respecting other people. Confusion is ok, bullying and disrispect are not. You know how to and you dare to use your imagination. In today's fearful and performance-oriented world that is a radical and inspiring thing. -Selma

A post shared by Hobbyhorse Revolution (@hobbyhorserevolution) on

Für alle, bei denen nicht regelmäßig die Wendy ins Haus flatterte, mag das nach einem zutiefst skurrilen Unterfangen klingen. Doch wenn man darüber nachdenkt, dass der Pferdesport mit lebendigen Exemplaren ein Hobby ist, das sich nur eine finanzielle Elite leisten kann, wirkt das Hobbyhorsing gar nicht mehr so abstrus.

Die Hobbyhorser*innen sind überwiegend junge, pferdevernarrte Mädchen. Beim Steckenpferdreiten können sie auch ohne üppige finanzielle Ressourcen, nur mit ihrer Fantasie ausgestattet, ihre Pferdevernarrtheit ausleben.

Und wie bewundernswert mutig ist bitte ein 13-jähriges, pubertierendes Mädchen, das vor Freund*innen zugibt, dass sie in ihrer Freizeit auf einem Holzpferd durch die Wälder hüpft? Ein Hobby, das unter finnischen 13-Jährigen unmöglich ganz vorne im Ranking der coolsten Hobbys liegen kann.

Der Film Hobbyhorsing Revolution porträtiert drei junge Mädchen, deren Leben sich nach eigener Aussage durch das Hobbyhorsing verändert hat – „auch wenn ihre Umgebung nicht die Bedeutung des Hobbys für die Mädchen versteht.“ Der Trailer bringt euch garantiert zum Schmunzeln. Nicht auf die LOL-schau-dir-mal-die-an-Art. Sondern aus Freude daran, Freude zu sehen.