Hunde, die im Herbst frohlocken

Heute ist Welthundetag! Wir begehen ihn, indem wir euch romantische Fotos von Hunden zeigen, die den Herbst feiern.

Wer dem Herbst nichts Gutes abgewinnen kann, den überzeugen sicher die Hundefotos von Anne Geier von der dritten Jahreszeit. Die Fotografin aus Österreich macht Porträts der Tiere, die schönsten davon in den goldenen Farben und dem diesigen Wetter des Herbstes.

[Außerdem auf ze.tt: Lachende Hunde sind so süß, dass es weh tut]

„Eine richtige Leidenschaft dafür habe ich vor ungefähr sieben Jahren entwickelt“, sagt Anne zu Bored Panda. „Mein erster Hund ‚Cindy‘ war der Grund, warum ich mit der Fotografie begonnen habe. Mein Ziel war es, Cindy auf Fotos für immer festzuhalten. Sie ist diesen August verstorben und hinterließ eine große innere Leere. Ich vermisse sie jeden Tag und bin froh, dass ich so viele verschiedene Fotos von ihr gemacht habe.“

Laut Anna habe jeder Hund eigene Gesichtsausdrücke. Manche seien albern, andere sehr konzentriert. Die große Herausforderung sei es, den echten Charakter und die echte Seele des Tieres einzufangen. Und dafür muss Anna den Hund erst mal kennenlernen und Vertrauen aufbauen.

© Anne Geier
© Anne Geier

Ihre Fotos sind vollgepackt mit warmen Farben. Vor allem durch das gelb-rote Herbstlaub, in das sich die Hunde gerne wuscheln. „Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich immer sehr auf die Lichteinflüsse achte“, sagt Anna. An sonnigen Tagen würde sie nur am frühen Morgen oder abends fotografieren. Denn nur zu diesen Zeiten sei das Licht sanft genug, um derartig intensive Farben zu schaffen. Am liebsten aber mache Anna Fotos an wolkigen Tagen ohne Sonne.

Sie können zwar nicht widersprechen, ein Fotoshooting mit Hunde-Models ist trotzdem nicht unbedingt einfach. „Sie sind leicht abgelenkt. Verspielte Hunde machen sich gut für Action-Fotos, für stille Fotos benutze ich Spielzeug, Leckerli oder lustige Geräusche, um ihre Aufmerksamkeit auf mich zu lenken“, erklärt Anne. Wichtig sei es aber, die Lichtreflexion in den Augen des Hundes einzufangen, und natürlich Spaß dabei zu haben.