Indien: Von Säure entstellte Frau wird Gesicht einer Modekampagne

Eine indische Modemarke wirbt mit Laxmi Saa für ihre neue Kampagne. Sie wurde im Alter von 15 Jahren mit Säure attackiert – und ist heute dennoch Anwältin und Modell. 

© Chandann Khana Getty Images

Laxmi Saa während einer Yoga-Session © Chandann Khana Getty Images

Es passierte am Abend, als Laxmi auf ihrem Heimweg war. Jemand tippte ihr auf die Schulter. Als sie sich umdrehte, kippte ihr der Angreifer Säure ins Gesicht. Der BBC sagte Laxmi: „Erst fühlte es sich kalt an. Dann begann meine Haut zu brennen. Danach fing sie an, sich vom Gesicht zu lösen.“

Der Angreifer war ein Mann, den Laxmi kannte: Sie hatte zuvor seinen Heiratsantrag abgelehnt. Laxmi war da gerade 15 Jahre alt. In Indien sind solche Angriffe keine Seltenheit, Vergewaltigungen sind an der Tagesordnung.

Inzwischen ist Laxmi 26 Jahre alt und Anwältin für Frauen geworden, die mit Säure entstellt wurden. Sie hat zum Beispiel durchgesetzt, dass Säure in Indien schwerer zu beschaffen ist. Sie meistert ihr Schicksal und sieht sich nicht als Opfer.

Gegenüber Mashable sagte sie: „Ich habe angefangen, mein Gesicht mit Stolz zu zeigen. Als andere Überlebende gesehen haben, dass ich das kann, fragten sie sich: Warum nicht ich? Die Gesellschaft drängt Frauen, die mit Säure attackiert wurden, in eine Opferposition, aber ich glaube, wir sollten raus aus dieser Denkweise.“

Damit passt Laxmi scheinbar perfekt zu Viva N Diva, Indiens führender Marke für Designer-Saris. Die Firma möchte mit der aktuellen Kampagne die Sicht auf Schönheitsideale in Frage stellen. Schönheit sei mehr als äußere Attribute. Auf der offiziellen Instagram-Seite der Firma ist von Laxmi allerdings noch nichts zu sehen.