Infografik: Während du diese Überschrift liest, werden 800.000 Whatsapps verschickt

Wie häufig wir unsere Apps nutzen, ist uns manchmal gar nicht bewusst. Eine Infografik weltweiter Nutzungszahlen in Echtzeit veranschaulicht, welche unfassbaren Datenmengen wir durchs Netz jagen. Die Zahlen für Tinder zeigen: Für einen Match musst du ganz schön oft wischen.

© Atsushi Tomura/Getty Images

Muss. schneller. tippen!! © Atsushi Tomura/Getty Images

Wie hypnotisiert sitze ich jetzt schon viel zu lange vor den immer weiter ansteigenden Zahlen der Grafik: Insgesamt 19 Kacheln mit Infos über unsere App-Nutzung in Echtzeit, unterteilt in sieben Kategorien: Kommunikation, Soziale Netzwerke, Spielen & Lernen, Liebe & Partnerschaft, Freizeit und Lifestyle. Zusätzliche Infos zur jeweiligen Kategorie gibt es per Mausklick auf der Rückseite der einzelnen Kacheln.

Die Zahlen quantifizieren die weltweite Nutzung unsere liebsten Apps – und die verwenden wir ziemlich oft. In nur 30 Minuten verschicken wir mehr als 625 Millionen Whatsapp-Nachrichten, schauen uns 51 Millionen Youtube-Videos an und swipen auf Tinder 28 Millionen Mal nach rechts oder links, was mehr als 540.000 Matches ergibt. (Umgerechnet enden also bloß traurige 3,7 Prozent aller Swipes in einem Match.) In derselben Zeit ändern 147 Personen ihren Facebook-Status auf „verheiratet“, wir hören mehr als 18 Millionen Lieder auf Spotify und shazamen mehr als 416.000 Songs.

Achtung, es gibt fünf Ausnahmen: Die Daten von QuizDuell, Lieferheld, Chefkoch, kaufDa und Duolingo beziehen sich nur auf Deutschland.

Entwickelt wurde der Zahlen-Wahnsinn von kaufDa, einem Portal, das Prospekte und Angebote vieler Einzelhändler zum Online-Durchblättern anbietet. Die bekennenden Big Data-Fans haben in der Vergangenheit bereits zwei andere Echtzeit-Infografiken erstellt, die auf demselben Konzept beruhen: Konsum in Echtzeit und Das verdient Deutschland in Echtzeit.

„Wir haben die Daten zu einem Großteil durch Recherche gefunden, haben allerdings auch Apps selber kontaktiert. Daher haben wir zum Teil auch exklusive Daten erhalten: Von QuizDuell, Lieferheld, Runtastic und Duolingo“, sagt Florian Erbach, Redakteur bei kaufDa. Alle Datenquellen können öffentlich eingesehen werden.

Grundlage der Idee war ein Artikel auf stern.de, nach dem wir durchschnittlich zwei Stunden und 42 Minuten täglich mit unserem Smartphone verbringen. Zudem berichtete die Tagesschau, dass wir jeden Tag 88 Mal auf unser Handy schauen.

So live sind die Daten dann eigentlich doch nicht. Denn nach der Daten-Recherche berechnete das Portal die Durchschnittswerte, die nun im Sekundentakt hochlaufen. Die Infografik zeigt daher zu jeder Tageszeit dasselbe an. Trotzdem gibt sie einen guten Einblick in die Schnelllebigkeit unserer Kommunikationsgesellschaft.