Ist das Kunst oder Kacke?

In der neunteiligen Arte-Webserie „Kunst? Skandal!“ zeigen wir euch zusammen mit dem Fernsehsender Beispiele von Künstler*innen und Kunstwerken, die polarisieren. Teil IV.

© ARTE Creative

Kacka oder Kunst? © ARTE Creative

Menschen sind nicht mehr als Maschinen, die Kacke produzieren – so könnte man die Message von Wim Delvoyes Aktion zusammenfassen. 2004 lud er renommierte Chefköche ein, für eine Performance Menüs zu kochen. In den Genuss kamen allerdings nicht die Gäste, sondern die Fäkalien produzierende Verdauungsmaschine Cloaca. Das Sterne-Essen wurde oben eingeflößt und kam unten als perfekte Kacke heraus.

Inspiriert wurde Cloaca durch Piero Manzonis Merda d’artista. Anfang der Sechziger füllte der italienische Künstler seine eigenen Fäkalien in Dosen ab und verkaufte sie auf Kunstauktionen für ein kleines Vermögen.

In der Videoreihe wird der Künstler und Kunstexperte Thierry Ehrmann zum Botschafter des Skandals und erklärt, warum sich die buchstäbliche „Künstlerkacke“ so gut verkauft.

Folge IV: „Ka-Ka-Kunst“