Katzen werden anscheinend magisch von Rechtecken angezogen

Twitteruser*innen beweisen mit Fotos, dass Katzen offenbar magisch von Ecken und Kanten angezogen werden.

Das ist MEIN Quadrat! Screenshot: Marc Normandin‏/Twitter

Alles startete mit einem Tweet von Danielle Matheson‏, deren Mutter am Wochenende ein kleines Experiment mit der Hauskatze durchgeführt hatte: Wenn man ein Viereck auf dem Boden tapt, sollten angeblich Katzen magisch davon angezogen werden. Und tatsächlich: Nach kurzer Zeit kam die Katze und setzte sich in die markierte Fläche.

Es dauerte nicht lange und schon fanden sich andere Katzenliebhaber*innen, die mit Tape bewaffnet auf die Jagd nach ihren Stubentigern gingen. Die Bilder, die dabei entstanden, sind einfach urkomisch.

Und auch andere Formen funktionierten

Einige Katze brachten allerdings auch all ihre Willenskraft auf, um der Magie zu widerstehen.

Und manchmal sahen die Katzen auch etwas komisch aus.

Warum genau die Fellknäule sich so von den Formen angezogen fühlen, konnte bisher übrigens nicht geklärt werden. Die Katzeneltern vermuten, es könnte der Versuch sein, das neue Territorium vor Konkurrent*innen zu besetzen. Andere glauben, dass die Rechtecke den Instinkt der Tiere wecke, sich in enge Räumen und Zimmerecken zu legen.

Aber eigentlich ist es auch egal. Hauptsache, Tier und Mensch hatten ihren Spaß.

Außerdem auf ze.tt