Keine Sorge. Diese wunderschöne Seefarbe ist ganz natürlich

Das Wasser in diesem See in Melbourne färbt sich einmal im Jahr … pink. Ja, das gehört so.

Auch wenn das der erste Denkreflex sein dürfte: Nein, da hat sich niemand seiner Chemikalien im See entledigt. Für das Pink des Gewässers sorgt ein saisonales Naturphänomen. Der Salzsee in den australischen Victoria-Parks im Hafen von Melbourne färbt sich einmal im Jahr komplett in der Farbe.

Wie die Parkverwaltung auf der Facebookseite mitteilt, hängt das mit dem extrem hohen Salzgehalt im See zusammen. Werde dieser nun mit hohen Temperaturen, Sonnenlicht und der richtigen Menge an Regenwasser kombiniert, ergebe sich diese wunderschöne – und ganz natürliche – Farbe. In der Folge der Fotosynthese der Algen (Dunaliella salina) im See werden nämlich große Mengen Beta-Karotin produziert.

Einige User*innen schreiben unter dem Posting, dass sie gerne einmal im pinken Wasser schwimmen gehen würden. Die Parkverwaltung rät davon ab: „Genießt, was ihr seht, aber kommt nicht in Kontakt mit dem Wasser.“

Der See wird wieder seine normale Farbe annehmen, wenn es auf den australischen Winter zugeht, die Temperaturen sinken und die Regenfälle steigen. Bis dahin können sich Melbourne-Tourist*innen an diesem verrückten Naturschauspiel erfreuen.

Außerdem auf ze.tt