„Kooooootz wüüüürg!“ – Das Internet veralbert in grandiosen Kommentaren die Pegida-Hymne

Kurz vor Weihnachten stellte Pegida die offizielle Hymne „Gemeinsam sind wir stark“ ins Netz. Die Spott-Bewertungen von Youtube- und Amazon-Nutzern könnten großartiger nicht sein.

© Sebastian Kahnert/dpa

Pegida-Gegner bei der Kundgebungen "Herz statt Hetze" in Dresden. © Sebastian Kahnert/dpa

Bei der Weihnachtskundgebung in Dresden hatte Pegida-Initiator Lutz Bachmann bereits ein kleines musikalisches Schmankerl für seine Anhänger angekündigt: Das Musikstück, das zum einjährigen Bestehen der Vereinigung besorgter Bürger entstanden war und bei so gut wie jeder Kundgebungen spielt, werde es bald zum Download geben.

Seit den Weihnachtstagen findet sich das kitschige Pathos-Werk auf Youtube, Amazon und Spotify. Bloß: Statt begeisterter Wortmeldungen besorgter Bürger hagelt es fast ausschließlich hämische Kommentare und Bewertungen zu dem fünf Minuten langen Song.

Das sind die (bisher) besten:

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.54.54

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.54.03

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.55.35

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.53.43

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.56.39

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 16.29.27

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.55.56

Bildschirmfoto 2015-12-28 um 15.55.06