Lauter TV-Serien über die Liebe

Frühling! Sonne! TV-Serie! Wie? Ja, TV-Serie! Es gibt wunderbare Serien über die Liebe – schöne, absurde, beschwingende. ze.tt hat für dich zwölf sehenswerte Liebesserien für Frühlingsgefühle galore rausgesucht.

© Suzanne Hanover/Netflix

Gillian Jacobs und Paul Rust spielen die Hauptrollen in "Love". © Suzanne Hanover/Netflix

„Love“ (seit 2015)

Worum geht’s? Um einen Mann und eine Frau. Und ihre Beziehung zueinander. Ganz langsam erzählt Judd Apatow das Verhältnis von Mickey und Gus, das zufällige Kennenlernen, das gegenseitige Begehren, das Enttäuschen.
Und was ist mit der Liebe? Die ist hier so erfrischend nebensächlich und trotzdem das beherrschende Thema.
Hier kannst du die Serie finden: Die bisher einzige Staffel gibt’s bei Netflix. Und nächstes Jahr kommt Nachschub.

„Dates“ (2013)

Worum geht’s? Um erste Dates in London, und zwar um viele verschiedene. In jeder Episode wird eine andere erste Verabredung zwischen zwei Menschen begleitet, alle haben sich per Online-Dating kennengelernt und manchmal tauchen bereits bekannte Gesichter wieder auf.
Und was ist mit der Liebe? Die kommt hier in ganz unterschiedlichen Gestalten und Bedürfnissen daher – abwechslungsreich und spannend.
Hier kannst du die Serie finden: Die einzige Staffel gibt’s bei Amazon Video, iTunes und Maxdome. Läuft in der ersten Mai-Hälfte im Programm des Pay-Senders Sat1 Emotions.

„Pride and Prejudice – Stolz und Vorurteil“ (1995)

Worum geht’s? Das Suchen und Finden eines Ehepartners im England des frühen 19. Jahrhunderts.
Und was ist mit der Liebe? Hach, Jane Austen hatte es eben einfach drauf. Sie beschreibt Liebe und Gefühle in einer Gesellschaft, in der eigentlich die einzig wichtige Frage war: Ist er oder sie eine gute Partie? Ihr Roman ist ein Klassiker und bekommt in dieser Serien-Umsetzung den Raum, den er braucht. Aus jeder noch so kleinen Szene atmet Gefühl.
Hier kannst du die Serie finden: Gibt’s bei Amazon Video (Prime) und bei iTunes. Außerdem auf DVD.
Einen Trailer gibt’s leider nicht, aber hier findest du die komplette erste Folge zum Reinschnuppern.

„Berlin, Berlin“ (2001 bis 2004)

Worum geht’s? Landei Lolle geht nach Berlin, um ihren Freund, der gerade Schluss gemacht hat, zurückzugewinnen – doch dann merkt sie, dass Berlin genau das Richtige für sie ist. Sie bleibt, um Comiczeichnerin zu werden. Dabei lernt sie überraschende und schräge Menschen kennen – und lieben.
Und was ist mit der Liebe? Die nimmt hier einige Umwege: Lolle hat ein großes Herz und nicht immer ein gutes Timing. Aber die Liebe ist trotzdem stets präsent.
Hier kannst du die Serie finden: Nur auf DVD.

[Außerdem auf ze.tt: 12 sehenswerte TV-Serien, die nach wenigen Folgen vorbei waren]

„You’re the Worst“ (seit 2014)

Worum geht’s? Gretchen und Jimmy sind zynisch und arrogant – und eigentlich Gift füreinander. An Liebe glauben sie auch nicht. Und trotzdem fangen sie etwas miteinander an.
Und was ist mit der Liebe? Die hat es hier nicht leicht. Denn diese realistische Beziehungscomedy zeigt, dass Liebe in der modernen Gesellschaft nicht einfach ist und rosarot schon gar nicht.
Hier kannst du die Serie finden: Staffel 1 bei den Streaminganbietern Amazon Video, iTunes, Maxdome und Sony. Staffel 2 läuft bis Ende Mai beim Pay-Sender Prosieben Fun und es gibt sie zum Beispiel bei iTunes US.

„How I Met Your Mother“ (2005 bis 2014)

Worum geht’s? Ted Mosby sucht seine Traumfrau. Und die ist in New York gar nicht so leicht zu finden, obwohl die Auswahl so groß ist, weshalb es neun Staffeln dauert, bis er fündig wird. Mit von der Partie in dieser unterhaltsamen Comedy: seine vier besten Freunde Marshall, Barney, Robin und Lily.
Und was ist mit der Liebe? Die Liebe ist hier in verschiedenen Stadien zu betrachten: Ted, immer auf der Suche nach der großen, alles erfüllenden romantischen Liebe. Lily und Marshall, die sich schon am Anfang der Serie gefunden haben und nun die Liebe im Alltag leben.
Hier kannst du die Serie finden: Alle neun Staffeln gibt’s zum Beispiel bei Amazon Video, iTunes, Maxdome, Netflix oder Sky Go/Sky Online. Läuft mehrfach in der Woche auf Prosieben.

„My So-Called Life – Willkommen im Leben“ (1994)

Worum geht’s? Angela ist 15 Jahre alt, geht zur Highschool und ist verliebt. Zum ersten Mal. Klar, kennt jeder. Aber so wie es hier erzählt wird, ist das herrlich authentisch und bewegend. Die Hauptfigur Angela wird von der fantastischen Claire Danes gespielt, die beim Dreh selbst erst 15 war.
Und was ist mit der Liebe? Die ist hier so jung, so unschuldig, so teenagerig. Hachja.
Hier kannst du die Serie finden: Die einzige Staffel gibt’s bei Amazon Video und iTunes. Und auf DVD.
Kein Trailer, aber ein Ausschnitt, der einen guten Einblick gibt:

„Doctor’s Diary“ (2007 bis 2010)

Worum geht’s? In dieser großartigen Parodie auf Soaps, Krankenhausserien und Groschenromane steht im Mittelpunkt die junge Ärztin Gretchen Haase, die von Karriere und Liebe träumt. Um sie herum: viele liebenswerte und schräge Charaktere.
Und was ist mit der Liebe? Es gibt ihn, diesen einen Traummann. Und er ist ein Arschloch. Oder?
Hier kannst du die Serie finden: RTL bietet alle drei Staffeln bei RTL Now an, außerdem gibt’s alle Folgen bei Amazon Video und iTunes sowie auf DVD.

[Außerdem auf ze.tt: Klar gibt’s gute deutsche Serien – hier findest du sie]

„New Girl“ (seit 2011)

Worum geht’s? Endzwanziger auf der Suche nach ihrem Platz – in der Gesellschaft und im Herzen eines anderen. Jess zieht nach der Trennung von ihrem Freund in eine Jungs-WG ein, der Start in eine turbulente Comedy, die hin und wieder sehr ans Herz geht. Die Rolle der Jess spielt Zooey Deschanel, diese naive, positive, herzensgute, verrückte Frau ist ihr auf den Leib geschrieben.
Und was ist mit der Liebe? Jess ist voller Liebe – genug für jeden von uns.
Hier kannst du die Serie finden: Alle bisherigen fünf Staffeln findest du bei Amazon Video, iTunes, Maxdome, Sony und Videoload.

„Jane the Virgin“ (seit 2014)

Worum geht’s? Jane will mit dem Sex warten, bis sie verheiratet ist und wird trotzdem schwanger – weil ihre Frauenärztin sie aus Versehen künstlich befruchtet. Von da an nehmen wahnwitzige Ereignisse ihren Lauf. Diese Telenovela-Parodie ist witzig, absurd und berührend.
Und was ist mit der Liebe? Sie ist allgegenwärtig! Und wenn sie zuschlägt, schneit es sogar. Denn das ist romantisch.
Hier kannst du die Serie finden: Staffel 1 bei Amazon Video, iTunes, Netflix und Videoload. In den USA geht Staffel 2 Anfang Mai zu Ende, die aktuellen Folgen gibt’s zum Beispiel bei iTunes US.

„The Affair“ (seit 2014)

Worum geht’s? Noah und Alison fangen eine Affäre miteinander an. Und setzen damit sehr viel aufs Spiel. Das Besondere an dieser Drama-Serien: Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und mit jeder Perspektive ändert sich die Wahrnehmung inklusive Erinnerungslücken.
Und was ist mit der Liebe? Die Liebe kann verräterisch, verletzend und zerstörerisch sein. Aber wann ist es überhaupt Liebe? Wichtige, gute Fragen, die hier aufgeworfen werden.
Hier kannst du die Serie finden: Bei Amazon Video (Prime) gibt’s beide bisherigen Staffeln, bei iTunes nur die erste.

„Outlander“ (seit 2014)

Worum geht’s? Claire wird aus ihrer Zeit – Großbritannien 1945, kurz nach dem zweiten Weltkrieg – in eine andere Zeit geschleudert: Schottland im 18. Jahrhundert. Hier ist es nasskalt, dreckig, feindselig, dunkel, brutal. Clan-Chefs haben das Sagen, Frauen müssen sich Männern unterordnen. Eine Gesellschaft, in der man keine Frau sein möchte. Claire muss sich durchsetzen lernen, um zu überleben. Eine überraschend komplexe Frauenfigur, die die Serie sehr sehenswert macht.
Und was ist mit der Liebe? Sie wächst selbst in düsteren, feindseligen und nasskalten Zeiten. Und wenn sie dann aufblüht, bietet sie uns wirklich gute, ausgiebige Sexszenen.
Hier kannst du die Serie finden: Staffel 1 und die bereits gesendeten Folgen von Staffel 2 findest du bei Amazon Video, iTunes, Maxdome und Sony. Der Pay-Sender RTL Passion zeigt die Folgen der zweiten Staffel kurz nach Ausstrahlung in den USA.