Mack schickt seiner Mama Nachrichten, obwohl sie seit zehn Jahren tot ist

Vor zehn Jahren starb Macks Mutter. Er möchte trotzdem nicht aufhören, ihr zu versichern, dass es ihm gut geht.

Nur schnell Mama im Himmel Bescheid sagen. © Screenshot: Mack Mamplata / Facebook

Die Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern ist etwas ganz besonderes. Umso schwerer ist es, wenn Eltern uns verlassen.

[Außerdem bei ze.tt: Ich will zurück zu Mama! – Heimweh nach dem Auszug ist okay]

Mack Mamplata hatte schon immer ein enges Verhältnis zu seiner Mutter. In einem Interview mit dem Onlinemagazin Inquirer erklärte er stolz, ein Mama’s Boy zu sein. Daher traf ihn der Tod seiner Mutter vor etwa zehn Jahren besonders hart – sie war an Lungen- und Herzversagen gestorben.

Immer noch Mama’s Boy

Jeder weiß, wie nervig es manchmal sein kann, wenn Eltern ständige Updates einfordern. Wenn die Eltern sterben, fängt man jedoch an, genau diese Zeichen der Liebe und Fürsorge zu vermissen. So erging es zumindest Mack.

Obwohl seine Mutter tot war, wollte er nicht damit aufhören, sie an seinem Leben teilhaben zu lassen. Als er also mit Freund*innen in den Urlaub fuhr, entschied er sich, Fotos mit Nachrichten für seine Mama zu machen. So, als ob sie noch am Leben wäre. Er postete einen Teil der Nachrichten an sie auf Facebook – es ist schwer, dabei nicht traurig und nachdenklich zu werden.

[Außerdem bei ze.tt: Wie sich die Beziehung zwischen Mutter und Kind im Laufe der Zeit verändert]

Er hielt sie während seiner Reise immer auf dem Laufenden.

Egal ob einfaches Update …

Ma, nag uupdate ako oh. #Takas

Posted by Mack Mamplata on Sunday, May 28, 2017

… Fotos mit Freunden, …

Ma, kumpleto pa din naman po kami. Nakatago lang po si Jay Fernando sa gilid.

Posted by Mack Mamplata on Sunday, May 28, 2017

… oder Grüße vom Pool.

Ma, nakarating na po kami dito sa Club Balai Isabel. Ang ganda po dito sobra. Sana kasama ko po kayo dito. (Jk lng sa sana kasama hahaha) �

Posted by Mack Mamplata on Sunday, May 28, 2017

Selbst über seine Mahlzeiten wollte er seine Mama informieren.

Ma, lunch lang po kami. Ang taba ko na din po ��� hindi po maikakaila

Posted by Mack Mamplata on Sunday, May 28, 2017

Er wollte einfach, dass sie weiß, dass es ihm gut geht und er auf sich aufpasst.

Ma, safe pa naman po kami dito lahat. Ang ganda po ng room namin dito. Thankyou po Club Balai Isabel #BlessedKid haha

Posted by Mack Mamplata on Sunday, May 28, 2017

Dass er artig ist und auch im Angesicht der Verführung ein guter Sohn bleiben konnte.

Ma, behave lang ako. Water lang ininom ko kasi goodboy ako. Masunurin po akong anak, kahit nasa malayo po kayo,…

Posted by Mack Mamplata on Sunday, May 28, 2017

Wenn deine Mama also das nächste Mal anruft, nur um sicherzugehen, dass du auch genug isst und auf dich aufpasst, verdreh nicht heimlich die Augen.

[Außerdem bei ze.tt: Mama hat Multiple Sklerose]

Halte lieber kurz inne und denke darüber nach, wie glücklich du dich schätzen kannst, sie in deinem Leben zu haben.