Mit diesen 11 Podcasts wird euer Urlaub noch entspannter

Noch entspannter als mit guten Büchern verbringt man einen Urlaub mit guten Podcasts. Unsere Kolleg*innen von Mit Vergnügen haben die elf besten gesammelt.

© Gästeliste Geisterbahn/Matze Hielscher

"Gästeliste Geisterbahn" und "Sexvergnügen": Zwei von elf tollen Podcasts für den Urlaub. © Gästeliste Geisterbahn/Matze Hielscher

Mit den Podcasts ist es so ähnlich wie mit vielen anderen Dingen. Sobald die Runde gemacht hat, dass etwas erfolgreich ist, springen ganz viele auf den Zug auf und plötzlich gibt es nicht nur einen hippen Burgerladen in Berlin, sondern man kann das gesamte U-Bahn-Netz mit ihnen abstecken.

Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Damit euch das bei der Fülle an Podcasts nicht passiert und ihr die Hälfte eurer kostbaren Urlaubszeit damit verschwendet, euch durch die ellenlangen Topcharts zu klicken, haben wir elf aktuelle Lieblingspodcasts rausgesucht.

[Außerdem auf ze.tt: Wenn dir deine Gute-Nacht-Hörspiele ausgegangen sind, nimm diese!]

1. Last September in Monaco

Worum geht’s: Für gewöhnlich beginnt man ja eine Serie bei Staffel 1, Folge 1. Damit man von Anfang an die Charaktere und die Beziehungen zwischen ihnen kennen lernt. Florentin Will und DeChangeman haben da ein anderes System: Sie schauen jede Woche die gleiche Folge (S06E08) der Serie „Royal Pains“. Sie haben keine Ahnung worum es geht und das solltet ihr auch nicht haben, denn dann ist es umso spaßiger, den beiden auf der Suche nach den Storylines zuzuhören.

Wer sollte das hören: Menschen, die denken sie hätten beim ersten Schauen bereits alle wichtigen und unwichtigen Details aus einer Serie gefiltert.

2. Methodisch inkorrekt

Worum geht’s: Hier fachsimpeln Nicolas Wöhrl und Reinhard Remfort eifrig über ihren Alltag in der Wissenschaft. Sie erklären einem, wie das Rauschen in die Muschel kommt, wieso Chamäleons eine klebrige Zunge haben oder warum wir unausstehlich werden, wenn wir Hunger haben. Außerdem zeigen sie in ihren Kategorien Chinagadget und Amazonkauf der Woche, was es für lustige und unnötige Dinge gibt. Meine Favoriten sind neben der klassischen Eier-Guillotine auch das Kartenspiel Exploding Kittens: A Card Game about Kittens and Explosions and sometimes Goats.

Wer sollte das hören: Alle, die sich eine Sendung mit der Maus für Erwachsene wünschen.

3. In Berlin

Worum geht’s: Gemütlich bei einem Bier in der Küche zu sitzen und zu erzählen macht nicht nur in Studententagen Spaß. Die Atmosphäre ist einfach eine ganz andere, gemütliche, die zum Quatschen einlädt. Deswegen treffen sich auch die Jungs von „In Berlin“ jeden Donnerstag in ihrer Kreuzberger Küche und lassen sich bei einem Drink spannende Geschichten von Menschen, wie etwa der Loveparade-Gründerin Danielle de Picciotto, über ihre Zeit in Berlin erzählen.

Wer sollte das hören: Alle, die Lust auf einen gemütlichen Schnack in der Küche haben.

4. Gästeliste Geisterbahn

Worum geht’s: Die Quatschtypen Nilz Bokelberg, Markus Herrmann und Donnie O’Sullivan sind alle in der Medienwelt zu Hause. Regelmäßig treffen sich die Herren, um sich über alles und nichts auszutauschen. Sie reden viel und schnell, sodass sie selbst mit Kollegahs Double-Time-Raps mithalten könnten. Behaupten wir mal. Witzig!

Wer sollte das hören: Menschen, die gerne anderen beim Quatsch reden zuhören.

5. Lage der Nation

Worum geht’s: Ich habe schon häufiger überlegt mir eine Wochenzeitung zuzulegen. Sich schön spießig am sonntäglichen Frühstückstisch, wie bei Muttern, über die Geschehnisse der vergangenen Woche informieren. Dank Philip Banse und Ulf Buermeyer muss ich nun nicht mehr in die Spießigkeit verfallen, denn die beiden unterhalten sich jede Woche über das aktuelle politische Geschehen. Quasi der Polit-Talk des 21. Jahrhunderts.

Wer sollte das hören: Jeder, der im Weltgeschehen auf dem Laufenden sein will.

6. Brand Eins zum Hören

Worum geht’s: Das monatliche Wirtschaftsmagazin Brand Eins gibt es jetzt auch als einstündiges Hörformat. Das Oberthema des jeweiligen Heftes, wird mit kurzen Interviews, Einspielern oder Lesungen wiedergegeben. Es ist nicht nur nacherzählt, sondern auch eine gelungene Ergänzung zum Heft.

Wer sollte das hören: Leute, die gerade keinen Zeitungskiosk in der Nähe haben.

7. The Truth

Worum geht’s: Augen zu, Kopfhörer auf und einfach den tollen Geschichten lauschen. Die rund 20 minütigen Shortstories sind wie Kino für die Ohren und versetzen dich mitten in die Szenerie. So wie die Hörfassung vom Tatort, nur in gut!

Wer sollte das hören: Wer sich in Geschichten verlieren kann.

8. Bon Appétit

Worum geht’s: Das leckerste Food-Magazin der Welt (genau, Bon Appétit) hat einen Foodcast. Hier wird darüber philosophiert, ob Butter besser als Öl ist, warum Craft Beer doch keine Erfindung des Himmels ist und welche Geschenke man zu einer Dinner Party nicht mitbringen sollte. Es sind köstliche Gespräche, auch wenn man kein Foodnerd ist.

Wer sollte das hören: Natürlich alle, die sich für Essen interessieren und Menschen die einem leichten Plausch beiwohnen wollen.

9. Durch die Gegend

Worum geht’s: Normalerweise finden Interviews in hässlichen Büros statt. Christian Möller läuft mit seinen Gästen durch die Gegend und die vergessen natürlich irgendwann, dass sie interviewt werden. Dazu kommt: Beim Gehen fließen Gedanken, die man sonst nicht hat. Und davon kann man sich überzeugen. Wahnsinnig hörenswert ist das Interview mit Volker Beck, der hier eines der ersten Interviews nach seinem Crystal Meth Skandälchen gegeben hat.

Wer sollte das hören: Menschen die immer lauschen, was am Nachbartisch gesprochen wird.

10. Girlboss Radio

Worum geht’s: Mit ihrem Buch Girlboss hat Sophia Amarouso eine Bibel für Unternehmerinnen geschrieben. Im Podcast redet sie quirlig mit Unternehmerinnen über deren Werdegang, was sie antreibt, was sie gelernt haben und welche Tipps sie anderen Girlbossen geben würden. Es braucht eine Weile, sich an die sprudelnde Energie von Sophia zu gewöhnen aber auch hier inspiriert sie ohne zum Guru zu werden.

Wer sollte das hören: Natürlich jeder, der schon mal den Hashtag Girlboss benutzt hat.

11. Sexvergnügen

Worum geht’s: Nicht nur, weil sie zu unserer vergnügten Familie gehören, stehen sie hier auf der Liste, sondern weil Ines und Leila das tun, was bisher immer nur den Herren der Schöpfung vorbehalten war: Sie sprechen darüber, was guten Sex ausmacht, wie sie mit Tinder-Dates umgehen und welche Faustregeln es für sie beim Daten gibt.

Wer sollte das hören: Alle, die wissen wollen, was Frauen denken.


Von Wiebke Jann auf Mit Vergnügen erschienen. Hier könnt ihr Mit Vergnügen auf Facebook folgen.