Mit Getöse in die Fritteuse, Folge 1: Die Banane

Um zu verhindern, dass die Heißfettzubereitung ganz in Vergessenheit gerät, möchten wir der jungen Internetgeneration das Traditionshandwerk des Frittierens wieder näherbringen. Seht in der ersten Folge, wie ihr Banane richtig frittiert.

Blanchieren, conchieren, flamieren, sautieren – seien wir ehrlich, all diese pseudokreativen Formen der Essenszubereitung sind völlig unnötig. Im Grunde braucht es nur zwei Sachen, um Dinge maximal gutschmeckend zuzubereiten: Heißes Fett und eine Fritteuse.

Leider verschwindet der besinnliche Prozess der Frittierens zunehmend aus unserer modernen Grünkohlsmoothie- und Quinoasalat-Welt. Um zu verhindern, dass die Heißfettzubereitung ganz in Vergessenheit gerät, haben wir uns dazu entschieden, der jungen Internetgeneration das Traditionshandwerk des Frittierens wieder näherzubringen.

In der Serie Philipp frittiert Dinge wird euch unser ze.tt-interner Frittierexperte Philipp (Qualifikationsgrundlage: Er mag Schnitzel) von nun an regelmäßig zeigen, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten einer Fritteuse sind. Durch die Show führt Tessa (Qualifikationsgrundlage: Sie hat Hunger), die euch mit Anmut und Eloquenz bei Launen hält. Seht in der ersten Folge, wie ihr Banane richtig frittiert.


Ihr habt Nachfragen zur Zubereitung? Wollt uns euer Lieblingsfrittierrezept mitteilen? Oder mit uns über den Niedergang des Qualitätsjournalismus diskutieren? Dann schreibt uns gerne eine Mail.

Außerdem auf ze.tt