Mr. Smithers ist jetzt offiziell schwul

Nach 27 Jahren ist Mr. Smithers, der persönliche Assistent von Mr. Burns, endlich als Schwuler geoutet. Das Outing hat ein Autor der Serie als Liebesbeweis für seinen Sohn geschrieben.

Screenshot © Youtube / Simpsons Trailer

Its okay to be gay Screenshot © Youtube / Simpsons Trailer

Rob LaZebnik ist langjähriger Autor und Co-Executive-Producer der Simpsons. Er schrieb die Outing-Folge, die kürzlich in der 27. Staffel der Simpsons in den USA ausgestrahlt wurde. Darin erkennt Waylon Smithers Jr, dass sein Chef Mr. Burns seine Liebe niemals erwidern wird und kündigt.

Grund genug für Homer, eine Party zu schmeissen um ihn endlich zu verkuppeln.

[Außerdem bei ze.tt: Shitstorm: Youtuber entlarvt mit einem Streich seine Homophobie]

LaZebnik schrieb die Folge, um seinen schwulen Sohn Johnny zu unterstützen und ihm zu sagen, dass er ihn liebt, wie er der New York Post in einem Interview erzählte.

Nicht, dass der 21 jährige Student Johnny diesen Liebesbeweis wirklich gebraucht hätte. Er sagt zur New York Post: „Die Erklärung, dass mein Vater mich liebt, war glücklicherweise keine Offenbarung. Mein Vater akzeptiert mich komplett. Wir sind uns so nah, wie ein Hetero-Vater seinem Homo-Sohn nur sein kann.“

[Außerdem bei ze.tt: Beleidigt, ausgegrenzt, isoliert: Coming-out im 10.000-Einwohner-Kaff]

Dass Smithers schwul ist, ist keine riesige Überraschung. Seine Liebe zu Mr. Burns war schon immer eindeutig. Trotzdem ist es bemerkenswert, dass Smithers nun öffentlich als schwuler Mann in Springfield lebt. Studien zeigen, dass homosexuelle Charaktere in Fernsehserien helfen, Vorurteile abzubauen.

Smithers ist nicht der einzige Homo bei den Simpsons. Patty Bouvier, die Schwester von Marge Simpson, ist lesbisch. Sie hatte ihr Coming Out bereits in einer Episode aus dem Jahr 2005, in der sie sich wünschte, eine Frau zu heiraten.