Plattencover wie gemalt

Du dachtest, du könntest mit klassischer Malerei nicht viel anfangen? Vielleicht können dich Rihanna, Gaga und Co. dafür begeistern.

© Screenshot Instagram/albumplusart

Prima Rihanna. © Screenshot Instagram/albumplusart

Wenn Justin Bieber zum Heiligen wird, muss es Kunst sein. Eisen Bernard Bernardo mischt Hoch- und Popkultur und lässt daraus eine neue Form der Popart entstehen. Angefangen hat der philippinische Grafiker mit Titelbildern von Magazinen, mittlerweile mixt er Albumcover mit klassischen Gemälden. Dafür legt er die Bilder am Computer passgenau über die Malereien alter Meister. „Manche sagen, in der heutigen Celebritykultur seien Popstars das, was Musen früher für die großen Maler gewesen seien: Inspiration“, sagt er in einem Interview mit Spiegel Online.

Von einer Stunde bis zu mehreren Wochen braucht der Grafiker für Recherche und Bearbeitung der Bilder. Nicht immer finde er ein passendes Pendant. Aber wenn er auf das richtige stößt, wirken die Cover, als hätte sie nie woanders hingehört. Alle Werke sind auf Instagram oder Tumblr zu sehen.

Beyoncé als Bauernmädchen

In diesem Bild wurde die Sängerin Beyoncé in das Portrait „Country Girl“ vom amerikanischen Maler Daniel Ridgway Knight gesetzt.

Taylor Swift in Pastell

Ursprünglich malte Egon Schiele seine Frau Edith.

Kendrick Lamar bei der Kleiderprobe

Da haben sich ein paar Männer in das Bild „A Dress Rehearsal“ des britischen Impressionisten Albert Chevallier Tayler geschlichen.

Birdy näht

Wieder Albert Chevallier Tayler, diesmal mit dem Portrait „A Yellow Ribbon“.

Lil Wayne macht den Pimp

Statt der Familie fläzt sich im „The Afternoon Visit“ des belgischen Malers Gustave Léonard de Jonghe Lil Wayne.

Justin Bieber in Denkerpose

Was früher der „Heilige Sebastian“ vom Italiener Antonello da Messina war, ist heute Justin Bieber.

Lana Del Rey bekommt einen Antrag

#lanadelrey EP + The Proposal by #frederickmorgan #graphicdesign #collage #albumcover #juxtaposition #popart

A photo posted by Album+Art (@albumplusart) on

Hier wurde Lana Del Rey ins Zentrum des Bildes „The Proposal“ des britischen Malers Frederick Morgan gesetzt.

Mr. Jay-Z Gerald

Jay-Z macht eine ebenso glamouröse Figur wie der echte „M. Fitzgerald“ vom französischen Maler Jules-Joseph Lefebvre.

Die Geburt der Gaga

Hier wird nicht Venus, sondern Lady Gaga geboren. Das Original-Bild stammt von französischen Realisten William Adolphe Bouguereau.

Friede sei mit dir, Young Thug.

Auch Rapper können Frieden verteilen. „Pax Vobiscum“ heißt es im Original vom römischen Maler Raffael.

Nicki Minaj twerkt in Winterlandschaft

Wo Minaj hier posiert, sind im Original des italienischen Impressionisten Giuseppe De Nittis drei Tauben zu sehen.

Der Soldat Michael Jackson

Xscape by #michaeljackson + The Zouave by #vincentvangogh #graphicdesign #popart #kingofpop #collage

A photo posted by Album+Art (@albumplusart) on

Vielleicht nicht auf den ersten Blick als Vincent van Gogh zu erkennen. Das mag aber auch an Michael Jackson liegen. Er ersetzt den Zouave.

Prima Rihanna

Aus Frankreichs stammt das „The Marquise d’Aoust’s“, gemalt von Édouard Dubufe. Rihanna steht das Kleid aber auch gut.