Das „Sadakat“-Filmteam gewinnt Studenten-Oscar: So war der Trip nach Hollywood

Am Donnerstagabend sind in Hollywood die Studenten-Oscars verliehen worden – und das Team des Kurzfilms „Sadakat“ hat Gold in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ abgeräumt. Für uns haben Alex, Ilker, Georg und Flo von ihrem US-Trip zu der Verleihung berichtet.

Mit dem Kurzfilm "Sadakat" hat ein junges Team aus Deutschland den Studenten-Oscar gewonnen. In L.A. posieren sie für die Kameras.

Mit dem Kurzfilm "Sadakat" hat ein junges Team aus Deutschland den Studenten-Oscar gewonnen. In L.A. posieren sie für die Kameras.

Das Finale

Aufblende: Zwei Uhr nachts nach Pacific Standard Time in einer Villa in L.A. Alexandra Staib verschickt noch ein Bündel Bilder an die ze.tt-Redaktion, dann fällt sie erschöpft ins Bett. Kein Wunder: Die 29-Jährige hat einen der aufregendsten Abende hinter sich, die man als junge Produzentin erleben kann. Alex und ihr Team waren bei den Student Academy Awards 2015 dabei, den Oscars für Studenten. Ihr Film „Sadakat“ war als einer von drei deutschen Beiträgen in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ nominiert. Am Ende hat Regisseur Ilker Çatak Gold abgeräumt.

IMG_1348

Das Team lag sich überglücklich in den Armen und feierte den Gewinn. Jetzt kann Alex nicht mehr. „Alles angekommen?“, fragt sie noch nach. Dann herrscht Funkstille. Schwarz.

Der Anfang

Zurück zum Anfang der Geschichte. Die Protagonisten sind:

  • Ilker Çatak, der Regisseur
  • Alexandra Staib, die Produzentin
  • Florian Mag, der Kameramann
  • Georg Lippert, der Drehbuchautor

Das Team findet sich beim Master-Studium in Hamburg zusammen. Sie beschließen, ihren Abschlussfilm gemeinsam zu produzieren. „Sadakat“ soll er heißen, auf Deutsch: Treue. Der Film erzählt die Geschichte einer Türkin, die 2014 bei den Gezi-Protesten in Istanbul einem der Demonstranten Unterschlupf bietet. Damit stellt sie nicht nur ihre Ehe auf die Probe, sondern gefährdet auch die Sicherheit ihrer Familie: Plötzlich nimmt die Polizei sie ins Visier.

Das Filmteam legt sich für den Viertelstünder ordentlich ins Zeug. Sie reisen nach Istanbul, drehen Tag und Nacht, ärgern sich über Stromausfälle und freuen sich über schöne Bilder. Die monatelange Arbeit lohnt sich: Der Bayerische Rundfunk sichert sich die Ausstrahlungsrechte, das Team bekommt den begehrten Max-Ophüls-Preis sowie den First Steps Award.

Im August erreicht das Team eine weitere freudige Botschaft, die das Tüpfelchen aufs i setzt: Regisseur Ilker soll den Studenten-Oscar bekommen. In der Kategorie „Bester ausländischer Film“ ist er mit zwei weiteren Kollegen nominiert. Wer die goldene, silberne und bronzene Auszeichnung bekommt, soll sich vor Ort in L.A. bei der 42. Preisverleihung entscheiden. Die Filmcrew beschließt, Ilker zu begleiten. Für ze.tt berichten Alex, Georg und Flo, wie sie dem Regisseur nachreisen und was sie in Hollywood erleben.

Die Reise nach L.A.

Berlin-Schönefeld. Mäßig ausgeschlafen warten Georg, Alex und Flo auf ihren Flug nach L.A. Alex ist leicht angeschlagen, ihre Vorfreude auf den USA-Trip lässt sie sich von der leichten Erkältung aber nicht vermiesen. Vom Gate schicken sie uns ihr erstes Lebenszeichen.

Nach 14 Stunden Flug kommt das Trio an der amerikanischen Westküste an und will eigentlich so schnell wie möglich in die Villa. Richtig gelesen: Die Academy hat die Oscar-Nominierten für ein paar Tage in eine schicke Villa einquartiert. Auf dem Weg dahin verfährt sich das Trio, was die schläfrige Stimmung nicht besser macht.

Ein von ze.tt (@zett_news) gepostetes Video am

Werbung machen auf dem Walk of Fame

Der nächste Tag: Erholt und gut gelaunt machen sich Georg, Alex und Flo ans Werk. Sie sind nicht nur nach Hollywood gereist, um ihren Film feiern zu lassen. Sie wollen ihn auch kräftig bewerben. Dafür haben sie goldene USB-Sticks mit „Sadakat“ bespielt und ziehen auf den Walk of Fame, um ihren Film unters Volk zu bringen.

Ein von ze.tt (@zett_news) gepostetes Video am

Vor der Reise hat das Team auch Flyer drucken lassen, die sie fleißig an Passanten verteilen. Ob das was bringt? Zumindest begegnet das Trio keiner Hollywood-Größe, die sie direkt vom Fleck weg für eine Großproduktion anheuert. Aber man kann ja auch nicht alles haben.

Ein von ze.tt (@zett_news) gepostetes Video am

Dafür wird am Abend fleißig genetzwerkt: Die Academy hat Alex und Ilker eingeladen, bei einem Dinner mit den Alumni der Student Academy Awards und Academy-Mitgliedern teilzunehmen.

Ein von ze.tt (@zett_news) gepostetes Video am

Der große Tag

Die Filmcrew schmeißt sich in Schale und fahren zum Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills. Auf der großen Bühne kommt es zur Überraschung: Ilker bekommt den Oscar in Gold.

IMG_1353

Strahlend posiert das stolze Filmteam für die Kameras.

IMG_1225

Und dann wird natürlich ordentlich gefeiert.

IMG_1284

Haben sie sich verdient. Wir wünschen eine erholsame Nacht und dann eine gute Heimreise.