Sechs Eigenschaften, die einige Milliardäre gemeinsam haben

Das US-Magazin „Forbes“ sammelt jährlich Daten über die Superreichen dieser Welt. Neben ihrer Herkunft oder ihrem Alter haben einige Milliardäre auch andere Gemeinsamkeiten — und manche davon sind eher seltsam.

© Molly Riley/AFP/Getty Images

Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan. © Molly Riley/AFP/Getty Images

Weltweit gibt es derzeit 1.826 Milliardäre. Nur 197 davon sind Frauen. Der jüngste Milliardär ist 24 Jahre alt (Snapchat-Gründer Evan Spiegel), der älteste 100 (der US-amerikanische Bankier David Rockefeller). Die Preisvergleichswebseite „GoCompare“ hat die Forbes-Daten von 1996 bis 2015 analysiert und grafisch aufbereitet.

Dabei ist festzustellen: Neben ihrer Herkunft oder ihrem Alter haben einige Milliardäre auch andere Gemeinsamkeiten — und manche davon sind eher seltsam.

Sie sind verheiratet

Ganze 88 Prozent der Milliardäre sind verheiratet. Das bekannteste Beispiel ist derzeit wohl Facebook-Chef Mark Zuckerberg, der 2012 Priscilla Chan heiratete. Am 2. Dezember 2015 wurde Tochter Max geboren.

Sie haben Kinder

Nur 21 Prozent der Milliardäre haben keinen Nachwuchs. Forbes zufolge haben ganze 25 Prozent vier Kinder. 17 Prozent haben sogar fünf Kinder oder mehr — wie Donald Trump.

Sie haben einen Abschluss

Auch wenn einige berühmte Ausnahmen wie Richard Branson weder Studien-, noch Schulabschluss haben: 77 Prozent der Milliardäre haben zumindest einen Bachelor-Abschluss. Der mexikanische Unternehmer Carlos Slim hat beispielsweise sein Studium als Bauingenier abgeschlossen.

Sie haben Haare

Obwohl die Mehrheit männlich ist, haben nur 21 Prozent der Milliardäre eine Glatze. Die meisten haben Haare — wie Alibaba-Gründer Jack Ma.

Sie tragen keine Brille

Die Mehrheit der Milliardäre aus dem Jahr 2015 trug keine Brille. Ein Beispiel: Spanx-Gründerin Sara Blakely.

Sie wurden im Sternzeichen Wassermann geboren

12,5 Prozent der Milliardäre der Welt wurden zwischen dem 21. Januar und dem 19. Februar geboren, so auch Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey. Nur 5,9 Prozent wurden hingegen zwischen dem 21. Juni und dem 22. Juli geboren.

Von Lianna Brinded und Daniel Tost auf Business Insider Deutschland.


Mehr von Business Insider Deutschland: