Stressabbau: Sternennebel malen ist galaktisch beruhigend

Der Schweizer Softwareentwickler Jonas Wagner hat ein Tool programmiert, das alle Achtsamkeits-Anhänger*innen feiern dürften.

Ein beruhigender Nebel. Screenshot: 29a.ch

Es gibt kaum etwas Entspannenderes, als in einer Sommernacht im Freien zu liegen und in den Sternenhimmel zu gucken. Doof nur, dass gerade Winter ist und schmutzige Wolken die Sicht versperren.

Mit dem Tool Neon Flames kann man jedoch die beruhigende Kraft von Sternenstrukturen auf dem heimischen Rechner herbeizeichnen. Dafür haltet ihr die linke Maustaste gedrückt und fahrt mit eurem virtuellen Zeichenstift über das schwarze Browserfenster. Je länger ihr auf einer Stelle verweilt, desto größer und dichter wächst eure Galaxie.

[Außerdem auf ze.tt: Dieses Lied senkt deinen Stress um mehr als die Hälfte – sofort]

Acht verschiedene Farben stehen euch zur Verfügung. Über den Button „Anpassen“ rechts oben im Browser könnt ihr weitere Einstellungen vornehmen: Wenn ihr mit den Werten wie „Intensität“, „Störung“ oder „Belichtung“ spielt, könnt ihr eure Nebel pixeliger, dunstiger oder strahlender gestalten. Wunderbar stressabbauend.

Der Coder Jonas Wagner hat das Tool mit Javascript geschrieben. Auf seiner Website findet ihr noch weitere Software-Experimente.