T-Shirts aus Deutschland: So schwarz war Schwarz noch nie

Zwei deutsche Modedesigner haben das erste tragbare Material entwickelt, das noch schwärzer als Schwarz ist. Es nennt sich Viperschwarz und ist sehr, sehr, sehr schwarz.

© Phoebe Heess

Wednesday Addams wird sich freuen. © Phoebe Heess

Den beiden deutschen Modedesignern Gabriel Platt und Phoebe Heess war die Farbe Schwarz nicht schwarz genug. Zumindest was Klamotten angeht. Auf den Gedanken brachte sie das bekannte Meme von Wednesday Addams aus der Addams Family, die nur aufhören würde, Schwarz zu tragen, wenn es eine noch dunklere Farbe gibt. Da klickte es in ihren Köpfen und die Idee war geboren.

Für die Umsetzung beauftragten Forscher aus der Schweiz, die sich wiederum Inspiration aus der Tierwelt holten. Genauer gesagt von der westafrikanischen Gabunviper, die durch ihr Färbungsmuster in der Lage ist, sich auf dem Waldboden perfekt zu tarnen. Teil des Musters sind so genannte „ultraschwarze Flecken“, die so dunkel sind, dass sie einfallendes Licht beinahe vollständig verschlucken und die Schlange auf dem dunklen Waldboden kaum mehr zu entdecken ist.

Nach Platts Aussagen könnte der neue Stoff um 50 Prozent mehr Licht verschlucken als andere schwarze Stoffe. Oder andersrum: Es reflektiert um die Hälfte weniger Licht als andere Stoffe. Derzeit besteht die Kollektion bloß aus einem ultraschwarzen T-Shirt, das für 98€ auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zum Verkauf steht.

Das einzige Problem bei der Abnahme ist allerdings, dass Computerbildschirme nicht in der Lage sind, ein derartiges Schwarz wiederzugeben. Erst, wenn man das Material tatsächlich vor Augen hat, erkennt man einen Unterschied.

Das schwärzeste Material, das bisher hergestellt wurde und somit den Weltrekord hält, heben Forscher der King Abdulla University of Science and Technology in Saudi-Arabien entwickelt. Es sind Nanopartikel, die 98 bis 99 Prozent des einfallenden Lichts verschlucken – egal, mit welchem Winkel es auftrifft. Klamotten aus dem schwärzesten aller Schwarzs gibt es (noch) nicht. Hergestellt wurde es mit der Absicht, Solarenergie effizienter zu machen, weil damit mehr Licht, und somit mehr Energie absorbiert werden kann.

Das Material ist so schwarz, dass es das menschliche Auge nicht mehr verarbeiten kann. Sollte jemals ein T-Shirt aus dem Material aus Saudi-Arabien hergestellt werden, würde es aussehen, als ob der Kopf und die Gliedmaßen des Trägers um ein T-Shirt-förmiges schwarzes Loch schweben würden.