Tinder-Date-Fail: Du bist zu fett, um geliebt zu werden

Rote Locken, große Augen, straffe Haut, volle Lippen – klingt toll? Michelle Thomas sei leider zu fett, als dass er mit ihr schlafen könnte, schrieb ein Amerikaner namens Simon seinem Tinder-Date. Und sie? Veröffentlichte den Brief in ihrem Blog. Und die passende Antwort gleich mit.

Screenshot: msmthomas/Twitter

Tinder-Fail: Diese Frau soll nicht sexy sein? Screenshot: msmthomas/Twitter

Der Brief, den Michelle Thomas auf ihrem Blog veröffentlicht, beginnt charmant: „Du bist frech und witzig und genau die Sorte Frau, mit der ich liebend gern ausgehen würde – wenn mein Körper und Geist mich nur lassen würden“, schreibt er. Und dass er sie anbete. Und dann ist sie noch die schönste Frau, die ihm je begegnet sei.

Nur halt leider zu fett.

„Ich habe dieses schreckliche Gefühl, dass wenn wir uns ausziehen würden, mein Körper mich im Stich ließe. Und ich will das nicht passieren lassen, Baby. Ich will nicht neben dir liegen und dich fragen hören, warum ich nicht hart bin.“ Deshalb hofft er nun, mit ihr befreundet zu bleiben.

Michelle brach in Tränen aus.

„Der einzig mögliche Grund für dich, mir zu schreiben ist, mich zu verletzen“, schrieb sie ihm einige Tage später zurück – öffentlich. Die Detailfülle mit der er seine Abscheu gegen ihren Körper formulierte, sei grotesk. Und Michelle fand neue Selbstsicherheit.

„Ich schäme mich zu sagen: Für ein paar Augenblicke hat es funktioniert. Du hast eine schlafende Angst geweckt, die jede Frau hat, seit sie ein Teenager war: Dass es nicht zählt, wie witzig du bist, wie klug, wie nett, wie leidenschaftlich, loyal, zielstrebig, abenteuerlustig oder lebhaft – wenn du sechs Kilo zuviel wiegst, wird dich niemand jemals begehrenswert finden.“

„Ich sehe aus wie ich. Und ich mag mich.“

Michelle ist in Diät-Foren unterwegs, schreibt sie ihm. Sie wolle abnehmen, ein paar Kilo noch. „Heißt das, dass ich meinen Körper nicht lieben und genießen kann? Fuck nein.“ Simon sei ein schlechtes Vorbild für seine Tochter und solle ihr lieber mehr von Michelles Perspektive mitgeben. „Ich mag wie ich aussehe. Ich sehe nicht aus, wie Charlize Theron, und das ist in Ordnung – ich sehe aus wie ich, und ich mag mich.“

HAHAHAHAHAHAHAHAHHAHHAHAHAA! Thanks @the_unicorn_mafia xxx Ein von Michelle Thomas (@msmthomas) gepostetes Foto am