Trudeau trifft Trump: Diese Bilder gingen nicht viral

Zurzeit geht ein Foto durchs Netz, auf dem es so aussieht, als würde Justin Trudeau den Handschlag verweigern, den Donald Trump ihm anbietet. Das ist natürlich Quatsch.

Klar mögen wir Justin Trudeau.

Auf die Frage, warum ihm ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis in seinem Kabinett wichtig sei, antwortete er lässig: „Because it’s 2015!“ Zudem setzt er sich mit Nachdruck für die Rechte von Transgender-Menschen ein. Als Trump seine Einreisesperre verhängte, sicherte Trudeau zu, Geflüchtete in Kanada willkommen zu heißen. Der Premier ist fortschrittlich, weltoffen und jung – in vielerlei Hinsicht entspricht er genau dem Typ Politiker, den man sich als Repräsentanten wünscht.

Und nun sieht es auf einem Foto auch noch so aus, als würde der kanadische Premier beim ersten Treffen mit Trump zum aufmüpfigen Protestler werden. Auf einem Bild vom Treffen im Weißen Haus ist Trudeau mit patzigem Gesichtsausdruck zu sehen. Es macht den Anschein, als würde er Trumps Handschlag verweigern.

Foto: © Kevin Dietsch-Pool/Getty Images

Auf Twitter wird die vermeintliche Protestaktion groß gefeiert:

Das Foto kommt gerade zur rechten Zeit. Vor wenigen Tagen löste John Oliver in seiner Sendung Last Week Tonight eine Welle von Häme gegen den US-Präsidenten aus, indem er sich über dessen Unfähigkeit zum Händeschütteln lustig machte.

Aber natürlich hat Trudeau eingeschlagen. Auch gegenüber einem Trump kann der Kanadier seine Höflichkeit bewahren. Auf vielen Fotos vom Treffen der Staatsoberhäupter sieht es sogar so aus, als wären die gegensätzlichen Männer beste Freunde. Sie schütteln Hände, scherzen, lachen – in unserer Bildergalerie könnt ihr euch die fröhlichen Fotos des Treffens anschauen. Falls ihr so viel freundliches Miteinander ertragen könnt.

Außerdem auf ze.tt