Tscheche baut sich ein Flugzeug, damit er sechs Minuten schneller zur Arbeit kommt

Jeden Tag 13 Minuten mit dem Auto zu fahren, waren ihm zu mühsam. Damit es schneller geht, fliegt Frantisek jetzt zur Arbeit.

© Twitter

Mit dem Flugzeug gehts schneller. © Twitter

Frantisek Hadrava arbeitet in einer Fabrik, die Maschinen für die Forstindustrie herstellt. Sein Arbeitsplatz ist 15 Kilometer von seinem Zuhause in der tschechischen Gemeinde Zdíkov entfernt. Mit dem Auto würde er zwölf bis 14 Minuten brauchen – für Frantisek unzumutbar. Deshalb hat sich der Tscheche sein eigenes Flugzeug gebaut. Mit dem braucht er nur noch halb so lange zur Arbeit, also sechs Minuten weniger. Eigentlich wären es nur vier bis fünf Minuten, wenn er direkt fliegen würde. Frantisek fliegt allerdings täglich einen Umweg, um die Anrainer*innen in der Früh nicht zu stören.

Der 45-Jährige hat das Flugzeug hauptsächlich aus Holz hergestellt. Zwei Jahre lang hat die Bauphase gedauert. Immer wenn klares Wetter ist, kommt es nun zum Einsatz. Die Wiese gegenüber der Fabrik nutzt Frantisek als Landebahn, das Flugzeug muss er anschließend per Hand über die Straße zum gegenüberliegenden Parkplatz schieben. Er braucht vier Parkplätze – seine Kolleg*innen kommen zum Glück ein wenig später.

Das Flugzeug hat ihn ungefähr 100.000 Tschechische Kronen (3.700 Euro) gekostet und basiert auf amerikanischen Entwürfen des so genannten Mini-Max-Flugzeuges.

Es hat ein offenes Cockpit, zwei Propeller und einen Drei-Zylinder-Motor. Es verbraucht sechs Liter Benzin in der Stunde und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 146 Stundenkilometer. Laut Frantisek wäre es langfristig billiger als mit dem Auto zu fahren.