Wir sind gerettet: Neue Supererde entdeckt

Unsere Erde wird es nicht ewig geben. Forscher haben nun einen Exoplaneten entdeckt, der alle Voraussetzungen für das menschliche Leben erfüllt. Vielleicht können wir also bald umziehen.

© picture alliance / Anka Agency International

Planet Wolf1061c – NICHT! © picture alliance / Anka Agency International

Australische Astronomen haben uns allen vielleicht gerade das Leben gerettet. Sie haben einen Planeten entdeckt, dessen physikalische Eigenschaften unserer geliebten Erde so ähnlich sind, dass er womöglich bewohnbar ist. Er heißt Wolf 1061c und ist lächerliche 14 Lichtjahre entfernt. Von allen bisher bekannten habitablen Planeten soll er am nächsten an unserem Sonnensystem liegen – wir können also quasi schon unsere Koffer packen.

Wolf1061c ist vermutlich vier Mal größer als die Erde, Teil des Sternbilds des Schlangenträgers, und einer von drei Planeten, die um einen so genannten Roten Zwerg (Wolf 1061) kreisen. „Als mittlerer Planet befindet er sich in einer Zone um den Stern, in der die Temperaturen mild, das Wasser flüssig und Leben somit möglich ist“, sagt Dr. Duncan Wright von der Universität New South Wales.

© picture alliance / ZUMA Press
Und wie genau kommen wir da hin? © picture alliance / ZUMA Press

Der neue Hoffnungsträger zählt also tatsächlich zu denjenigen Planeten, die irgendwann unter Umständen, eventuell, womöglich, vielleicht, gegebenenfalls von Menschen kolonisiert werden könnte. Denn unsere ehemals super Erde ist nicht (mehr) so super, wie die neue Supererde.

Auch deshalb, weil der Stern, um die sie kreist, vergleichsweise ruhig und stabil zu sein scheint. Die meisten anderen Roten Zwerge sind sehr aktiv und werfen mit Röntgenstrahlen und Supereruptionen so weit um sich, dass ein Leben der bewohnbaren Zone so nahe am Stern unmöglich macht.

Wolf 1061c ist nicht der erste Planet, auf dem das Menschenleben vorstellbar wäre. Vor zwei Jahren fanden Astronomen zum Beispiel den Exoplaneten Gliese 667C im Sternbild Skorpion.