Vergiss die Partnersuche – Tinder ist das beste Trinkspiel

Wenn sich die Hoffnung, die große Liebe auf Tinder zu finden, bereits verabschiedet hat, lässt sich die Dating-App auch zum Saufen verwenden. Das macht zumindest mehr Spaß als Körbe zu kriegen.

© DieKon/ hotocase.de

© Lizenz DieKon/ hotocase.de

Alkohol statt Liebe? Funktioniert. Manchmal. © DieKon/ hotocase.de © Lizenz DieKon/ hotocase.de

Spätestens dann, wenn dir vor lauter Swipen die ersten Blasen auf den Fingerspitzen wachsen oder zentimeterdicke Hornhaut deine Fingerabdrücke unkenntlich macht, weißt du, dass du zu viel tinderst. Wenn du kein Glück bei der (Sex-)Partnersuche hast, aber trotzdem noch der Wille da ist weiterzuswipen, nutze die App einfach für ein Besäufnis. Tinder kann nämlich so wie jede andere Situation im Leben zum Trinkspiel umfunktioniert werden.

[Außerdem auf ze.tt: Tinder bewertet heimlich, wie begehrt du bist]

Grundsätzlich gilt: Trinke immer, wenn ein Userprofil zu einer deiner selbst aufgestellten Regeln passt. Wenn du einen Match hast, trink. Ist er oben ohne, trink. Lässt sie sich gaaanz unabsichtlich tief in den Ausschnitt blicken, trink! Hattest du mit der Person im echten Leben schon diverse Intimitäten ausgetauscht, trink ein bis drei Shots.

Der Erfolg des Tinder-Trinkspiels hängt von eurer eigenen Kreativität ab; das Ausmaß eurer Pilsvergiftung von den Regeln, die ihr aufstellt. In einem mittlerweile geschlossenen Reddit-Thread haben User Regeln für das Spiel gesammelt. BroBible, LifeHacker und die (Vorsicht!) leicht sexistischen Trinkregeln auf Ladbible haben eigene Versionen für Frauen und Männer, auf tinderStar gibt eine deutsche, eher schüchterne Variante des Spiels.

Wer sie noch nicht kennt: Die offizielle Webseite zum Trinkspiel tinderdrinkgame.com gibt es seit vergangenem Jahr und wird laufend mit neuen Regeln aktualisiert. Jeff Booth, Entwickler der Webseite, empfiehlt das Smartphone mit dem Fernseher oder iPad zu verbinden, oder den Bildschirm mit einem Beamer in Übergröße an die Wand zu projizieren, um den Spaß zu maximieren. So habe er es zumindest schon gemacht.